Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Lamb Of God-Manager: Fall „Randy Blythe“ sei voller Löcher

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Noch immer sitzt Randy Blythe im Gefängnis in Tschechien und wartet auf seine Entlassung. Dabei ist die Kaution von 200.000 US-Dollar bereits bezahlt. Nicht der einzige Missstand, den Lamb Of God-Manager Larry Mazer gegenüber rollingstone.com ankreidet:

„Und wurde am Samstag gesagt, wenn wir die Kaution zahlen, würde Randy vielleicht schon am nächsten Morgen entlassen werden. Mit diesem Gedanken gingen wir zu Bett, ich hatte schon Flüge für ihn gebucht. Um 4 Uhr Morgens – wegen der Zeitverschiebung – erhielt ich einen Anruf von unserem tschechischen Anwalt, der erzählte, die Kläger würden die Kaution anfechten, weshalb er noch nicht entlassen werden könne.

YouTube-Videos zeigen, dass Randy unschuldig ist. Unser Anwalt wird sie dem Gericht vorlegen. Dieser Fall ist voller Löcher. Niemand hat während des Konzertes von einer Verletzung gesprochen, der junge Mann wurde erst ein bis zwei Stunden später ins Krankenhaus eingeliefert.

Weiterhin: Er lag 30 Tage lang im Koma,  doch erst Monate später wurde der Promoter zu den Vorfällen befragt. Auch er wusste von keinen Vorkommnissen irgendwelcher Art. Dann kehrt Ruhe ein – bis Randy zwei Jahre später verhaftet wird.“

Unterdessen meldet sich auch Randy Blythe über seinen Anwalt zu Wort. Er empfinde Anteilnahme und möchte nach seiner Entlassung die Familie des verstorbenen Fans treffen, heißt es.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Anthrax: Ex-Sänger schuldig

Update vom 20.02.2020: Dem News-Portal MetalSucks zufolge erschien der einstige Anthrax-Sänger Dan Nelson am 17. Januar vor Gericht. Dort wurde er in beiden Anklagepunkten für schuldig befunden. Das endgültige Urteil soll am 03.04.2020 verkündet werden. Update vom 13.09.2019: Anwalt Marc Isaac, der den ehemaligen Anthrax-Sängers Dan Nelson bereits in einem früheren Prozess vertreten hatte, äußerte sich gegenüber New York Daily News zu den Vorwürfen. Er sagte: "Ich habe das Video gesehen und was dort gesagt wird, ist nicht korrekt. Es gab keine blutigen Auseinandersetzungen. Das ist völlig falsch." (via Loudwire) Der 43-jährige einstige Anthrax-Sänger Dan Nelson hat der New York Post…
Weiterlesen
Zur Startseite