Toggle menu

Metal Hammer

Search

Lita Ford fälschlicherweise für tot erklärt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sie selbst beschreibt es als ein furchtbares Gefühl: Das Internet-Gerücht von Lita Fords Tod ging um die Welt, ihr Telefon hielt nicht mehr still. Familie und Freunde waren in Sorge. Doch Lita konnte sie zum Glück beruhigen. Sie erzählt:

„Auf einmal erhielt ich Anrufe von Leute, die ich seit langer Zeit nicht mehr gesprochen habe ebenso wie von Leuten, mit denen ich täglich zu tun habe. Joan Jett rief an, Dee Snider rief, Rikki Rocket, mein Manager, mein Bassist, es hörte gar nicht mehr auf. Ich musste weinen. Es war verrückt. Aber dann sagte ich mir: Wenn man mir Zitronen gibt, mache ich Limonade daraus. Also nutzte ich die Gelegenheit, wieder Kontakt mit einigen Leuten aufzunehmen.“

Wie es zu dem Gerücht kam, Lita Ford sei bei einem Ski-Unglück gestorben, lässt sich nicht mehr nachverfolgen. Gerade arbeitet die blonde Rock-Röhre an ihrem neuen Album.

Seht hier das Video zu ‘Out For Blood’:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Tochter verneint Sterbegerüchte um ihren Vater

Direkt zum neuen Jahr verbreiten sich sogleich schlechte Nachrichten über Black Sabbath-Sänger Ozzy Osbourne im Netz. Diese gingen von einem Bericht eines US-amerikanischen Online-Magazins aus, worin es hieß, Ozzy liege im Sterben. Dabei wurde ein Bekannter des Sängers zitiert, der behauptet habe, der Musiker habe seinen Lebensmut verloren, liege den ganzen Tag im Bett und erkenne sogar seine Frau Sharon nicht mehr. Fans versetzte diese Nachricht verständlicherweise in Unruhe. Tochter Kelly Osbourne meldete sich jedoch über ihre Instagram-Story zu Wort und gab Entwarnung. Die 35-Jährige verneinte die Gerüchte, die um den "Prinz der Dunkelheit" kursieren und machte ihrem Frust gegen derartige Falschmeldungen Luft. Ärger…
Weiterlesen
Zur Startseite