Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

„Lock Horns“ – Metalcore-Talk auf Banger TV mit Liam Cormier 

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im neuen Format geht es laut Aussage des Moderators Sam Dunn darum, den Stammbaum des Metal-Genres mit allen seinen Verästelungen zu ergründen und die wichtigsten und einflussreichsten Bands jedes Sub-Genres zu benennen. Los ging es in der ersten Folge mit dem Metalcore. Als Experten dafür wurde der Cancer Bats-Sänger Liam Cormier eingeladen.

Der Stammbaum des Metal-Genres wurde von Sam Dunn und der eigenen kanadischen Produktionsfirma Banger Films erstmals in seiner Dokumentation aus dem Jahr 2004 „Metal: A Headbanger’s Journey“ aufgestellt. Über die Jahre hat der „Heavy Metal Family Tree“ zu Diskussionen unter vielen Metal-Fans weltweit angeregt:

Die letzten zehn Jahre haben wir fast täglich von Metal-Fans gehört, die uns sagten, was sie an unserem Stammbaum mögen und was nicht“, erklärt Sam Dunn in einem Video. „Meistens aber, was ihr nicht mögt. Deswegen wollen wir die Arbeit am Stammbaum weiterführen und ihr werdet euch dabei aktiv beteiligen können.“

Beteiligen sollen sich Fans vor allem deshalb können, da die einzelnen Episoden auf Banger.tv Live im Internet übertragen werden. Jede Woche soll es um ein anderes Metal-Sub-Genre gehen. In der ersten Folge wurde Metalcore behandelt – mit der Unterstützung von dem Cancer Bats-Sänger Liam Cormier. Seht ‘Lock Horns: Metalcore with Liam from Cancerbats’ hier:

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Hamferð: Tod in den Wellen

Das komplette Interview mit Hamferð findet ihr in der METAL HAMMER-Aprilausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Der Wetterbericht hatte einen sonnigen Tag prophezeit, aber als Gitarrist Theodor Kapnas am windigen Flughafen Vágar eintrifft, tropft es aus tiefhängenden Wolken. „Der Regen macht hier, was er will“, grinst das Organisationstalent der Band. Am Fähranleger der Hauptstadt Tórshavn dieser zur Dänischen Krone gehörenden autonomen Inselgruppe stößt Sänger Jón Aldará zur Reisegruppe. Auf einem Schiff geht es weiter zur südlichsten Insel Suðuroy, an deren Nordostküste das kleine Häuschen von Esmar…
Weiterlesen
Zur Startseite