Toggle menu

Metal Hammer

Search

Los Angeles: Stadtrat führt offiziell den „Ronnie James Dio Day“ ein

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ehre wem Ehre gebührt: von nun an soll am 30. Mai stets an den verstorbenen Ronnie James Dio (Elf, Rainbow, Black Sabbath, Dio, Heaven & Hell) erinnert werden, wie der Stadtrat von Los Angeles letzten Sonntag – am 30. Mai – offiziell bekannt gab.

Dieser Tag wurde während der Gedenkveranstaltung ganz offiziell zum „Ronnie James Dio Day“ erklärt, während über 1.000 Fans und Freunde der Gedenkveranstaltung beiwohnten. Ronnie James Dio starb am 16. Mai 2010 an Magenkrebs.

Ein Video von der offiziellen Rede während der Abschieds-Feier gibt es ebenfalls:

Weitere Artikel zum Ableben von Ronnie James Dio:
+ Ronnie James Dio: Bilder von der Gedenkfeier sind online
+ Wendy Dio über die Angriffe einer radikalen Christen-Gruppe
+ Kollegen und Freunde erinnern an Ronnie James Dio

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Tim "Ripper" Owens zieht über Dio-Hologramm-Hasser her

Der zwischenzeitliche Judas Priest-Sänger Tim "Ripper" Owens hat eine Tirade gegen jene Leute vom Stapel gelassen, die nichts vom Ronnie James Dio-Hologramm halten. Diese seien "armselig" und würden "überhaupt nichts mögen". Owens tritt als Gastsänger bei der Hologramm-Tournee auf, die von der Firma Eyeillusion sowie Dios Witwe Wendy produziert wird. Im Interview bei der "The Blairing Out Show With Eric Blair" (Video siehe unten) sagte er: "Ich habe noch nie so viele dumme Kommentare von Leuten gesehen. Zuallererst - und ich sage das immer wieder - ist das keine Geldmacherei. Wendy verliert Geld, indem sie versucht, die Menschen glücklich zu machen. Man…
Weiterlesen
Zur Startseite