Toggle menu

Metal Hammer

Search

Malcolm Young (AC/DC) wird heute 61 Jahre alt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

LONDON, ENGLAND – MAY 06: (L-R) AC/DC band members Malcolm Young, Cliff Williams, Angus Young and Brian Johnson attend the Exclusive World Premiere Of AC/DC „Live At River Plate“ Presented By DeLeon Tequila at the HMV Apolo on May 6, 2011 in London, England. (Photo by Jorge Herrera/WireImage) *** Local Caption *** Malcolm Young;Cliff Williams;Angus Young;Brian Johnson;

Der 1953 in Glasgow, Schottland, geborene Malcolm Young wanderte im Alter von sechs Jahren mit seiner Familie nach Sydney, Australien, aus.

Er und sein Bruder Angus Young spielten, vom Vater inspiriert, schon früh in unterschiedlichen Bands.

Mit gerade mal 20 Jahren wurde Malcolm Young Gründungsmitglied von AC/DC. Heute gibt es keine größere Rock-Band.

Wir gratulieren mit Malcolm Young einem der Männer, welche die Riff-Welt geprägt haben: Der Gitarrist wird heute (06.01.2014) 61 Jahre alt.

Zur Feier von Malcolm Youngs Geburtstag packen wir die Luftgitarre aus und rocken zu einigen Klassikern von AC/DC – Let there be rock!

‚Rock’n’ Roll Train‘

Back In Black

Thunderstruck

The Jack

Dirty Deeds Done Dirt Cheap

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.


Auf dieser Seite wurden Inhalte entfernt, die von MuZu stammen

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Airbourne über HIGHWAY TO HELL

Das komplette Track-by-Track mit Airbourne findet ihr in der METAL HAMMER-Dezemberausgabe 2019, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Nicht nur der Sänger und Gitarrist Joel O’Keeffe analysiert den AC/DC-Klassiker, auch Schlagzeugbruder Ryan und Rhythmusgitarrenneuzugang Matt "Harri" Harrison dürfen ein bisschen Senf beisteuern. 1. ‘Highway To Hell’ Joel: Zu dem Song fällt mir nur ein Wort ein: Freiheit! Nein, zwei: Vollkommene Freiheit! Der Song klingt wie ein Ort, an dem man sehr gerne sein möchte. Außerdem liebe ich die Backingvocals. Man hört Cliff und Malcolm klar und deutlich heraus, und…
Weiterlesen
Zur Startseite