Megadeths Dave Ellefson: Wir lösen uns nicht auf

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Online-Chat mit Mitgliedern des Megadeth-Fanclubs hat Bassist Dave Ellefson am vergangenen Samstag, dem 29. November, klar gestellt, dass Megadeth sich auf keinen Fall auflösen werden, nachdem kurz aufeinander sowohl Gitarrist Chris Broderick als auch Drummer Shawn Drover die Band verlassen haben.

„Wie ihr euch durch die Tatsache meiner Anwesenheit denken könnt, lösen wir uns nicht auf“, so der Megadeth-Viersaiter. „Im Augenblick gehen wir alle Optionen durch und es sind viele. Wir werden auf jeden Fall weiter an neuen Songs für das nächste Album arbeiten.“

Den Ausstieg von Drover und Broderick wollte Ellefson nicht näher kommentieren und sprach lediglich von „persönlichen Gründen“, die sie veranlasst hätten, Megadeth zu verlassen. Sie hätten nur getan, was sie für „richtig“ gehalten hätten.

Ellefson hatte 2002 nach 19 Jahren Megadeth ebenfalls verlassen Gurnd war ein Streit um Tantiemen, der sogar in einem Gerichtsprozess gipfelte. Ellefson kehrte jedoch 2010 zu Dave Mustaines Band zurück. Momentan bereitet sich Ellefson auf eine australische Spoken Word-Tour im März 2015 vor.

Währenddessen wird spekuliert, ob es eine Reunion im klassischen Megadeth-Line-Up der Spätachtziger und Frühneunziger – mit  Schlagzeuger Nick Menza und Gitarrist Marty Friedman –  geben wird. Die Ex-Mitglieder Jeff Young (1987-1989) und Glen Drover (2004-2008) haben bereits deutlich gemacht, auf keinen Fall zurück zu Megadeth zu wollen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Children Of Bodom: Keine Tributeshow für Alexi Laiho

Nach dem Tod von Alexi Laiho zum Ende des Jahres 2020 hatten sich Fans von Children Of Bodom eine Tributeshow zu Ehren des finnischen Musikers gewünscht. Weshalb dafür allerdings die Muße und Energie fehlt, erklären die ehemaligen Band-Mitglieder Jaska Raatikainen, Henri Seppälä und Janne Wirman gegenüber Chaoszine. Obwohl Wirman anfänglich erwähnt, dass Band-intern über solch eine Tributeshow noch nicht diskutiert wurde, wird schnell deutlich, dass die hypothetische Veranstaltung für keinen der Ex-Bodomler von Interesse wäre. „Ich persönlich denke, dass Alexi keine Tribute-Show wollen würde“, sagt er. „Alexi würde es mögen, wenn Children Of Bodom eine normale Show spielen würden.Auch wenn…
Weiterlesen
Zur Startseite