Toggle menu

Metal Hammer

Search
Neun weitere Bands

METAL HAMMER PARADISE: Line-Up komplett!

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wir freuen uns neun weitere Bands für das METAL HAMMER PARADISE 2015 bestätigen können! Das Line-Up ist damit komplett. Die Neuzugänge sind:

Dagoba

Die Franzosen Dagoba metzeln sich bereits seit 1997 durch die Weltgeschichte. Ihre Mischung aus Groove, Industrial und Death Metal lässt Fans von Fear Factory oder Gojira bis hin zu Machine Head-Anhängern warm ums Herz werden. Man kann sich auf eine ordentliche Tracht Prügel gefasst machen, wenn diese Herren auf dem METAL HAMMER PARADISE 2015 ihre knallharten Songs von der Bühne peitschen und den Weissenhäuser Strand einfach davonblasen werden.

Godsized

Groove und Härte – das verkörpern die Londoner Godsized. Beeinflusst von Klängen aus den Südstaaten der USA, beweist der Vierer von der Insel seit 2005, dass auch in der alten Welt auf Blues-Skalen hart gerockt werden kann. Dabei sind Godsized jedoch alles andere als ein billiger Abklatsch von Black Label Society, mit denen sie bereits 2011 auf Tour waren. Eigenständig, eingängig und umgeben von lieblichem Jägermeisterduft – das werden die Jungs beim METAL HAMMER PARADISE selbst beweisen.

Gus G.

Mit Gus G. ist – neben Zakk Wylde – der zweite Gitarrenhexer auf dem diesjährigen METAL HAMMER PARADISE. Bekannt durch seine Band Firewind und als aktueller Gitarrist von Ozzy Osbourne, begeistert Gus G. auch mit seinem Soloprojekt: Elektronisches Gitarrenhandwerk der Extraklasse trifft auf Heaviness der alten Metal-Schule. Dies wird ein Solofeuerwerk, das seinesgleichen sucht.

Imperial State Electric

Wer Nicke Andersson nicht kennt, hat keine Ahnung von Rock’n’Roll, von Punk, und auch nicht von Death Metal. Warum? Weil dieser Schwede eine lebende Legende ist. Bis 1997 prägte er die Death Metal-Welt als Schlagzeuger von Entombed, mit The Hellacopters rockte und „punkte“ er sich bis 2008 durch die Welt, und nebenher verewigte er sich mit zahllosen anderen Projekten in der Musikwelt. Und nun: Imperial State Electric. Anderssons aktuelle Rock-Band verzaubert mit Weltklasse-Songwriting und einer Attitüde, die man viel zu selten im heutigen Rock’n’Roll-Zirkus erlebt.

Lanfear

Heavy Metal made in Germany: Lanfear haben bereits 22 Jahre Band-Geschichte auf dem Buckel und versorgen seit jeher Kenner und Liebhaber mit einer gekonnten Mischung aus Progressive- und Power Metal. Bei Lanfear trifft intelligentes Songwriting auf Detailreichtum und schnörkellose Melodien.

Opeth

Mikael Åkerfeldt und seine Opeth-Mitstreiter sind die europäischen Koryphäen des progressiven Rock und Metal. Auf dem diesjährigen METAL HAMMER PARADISE werden die Schweden abermals die höchste Kunst der harten bis zarten Klänge präsentieren. In 25 Jahren Band-Geschichte entstand aus der Death Metal-Band Opeth ein musikalisch alles könnendes Monster, das jeden aufmerksamen Hörer erbarmungslos in seinen Bann zieht. Von Siebziger-Prog Rock bis hin zu brutalen Deathgrowls können Opeth einfach alles.

The German Panzer

Wenn sich Thrash-Legende Schmier von Destruction mit Schlagzeuggröße Stefan Schwarzmann (ex-Accept, ex-Helloween, ex-U.D.O. und viele mehr) und Gitarren-Ass Herman Frank (Poison Sun, ex-Accept und viele mehr) zusammentut, kann nur eines passieren: Es kracht! Und zwar gewaltig! Das im letzten Jahr erschienene Debütalbum SEND THEM ALL TO HELL der Supergroup hat es bewiesen. The German Panzer werden beim METAL HAMMER PARADISE 2015 mit einer Walze aus knallhartem, kompromisslosem und vor Kraft platzendem Heavy Metal daherkommen.

The Vision Bleak

Es wird finster im Paradies: Die Gothic-Metaller von The Vision Bleak trauen sich aus ihren bayerischen Höhlen hoch in den Norden, um einem das Fürchten zu lehren. Horror pur und eine Atmosphäre, die ihresgleichen sucht – The Vision Bleak-Shows sind definitiv nichts für Sonnenscheinmetaller. Hexen, Wölfe und Schaudereien in einem Gewand aus schweren Riffs, stampfenden Rhythmen, verstörenden Melodien und Schrecken verbreitendem Gesang werden das METAL HAMMER PARADISE in einen eiskalten Friedhof verwandeln.

Truckfighters

Was für Musik hört man, wenn man in einem ’59er-Cadillac Eldorado Cabriolet sitzt und über eine einsame Straße in der Wüste von Nevada rast – das Gaspedal bis zum Anschlag durchgetreten? Truckfighters! Kyuss, Queens Of The Stone Age oder Dozer kann man getrost vergessen – Truckfighters sind das aktuelle Nonplusultra im Stoner-Doom-Rock-Bereich! Wie gut, dass sie beim METAL HAMMER PARADISE 2015 live zu sehen sind.

Das komplette Line-Up liest sich wie folgt:

Black Label Society, Opeth, Helloween, Danko Jones, Subway To Sally, Sepultura, J.B.O., Graveyard, At The Gates, Entombed A.D., Rage, Destruction, Tankard, Moonspell, Truckfighters, Gus G., The Haunted, Bullet, The German Panzer, Kissin’ Dynamite, Civil War, Imperial State Electric, Battle Beast, Dagoba, The Vision Bleak, Godsized, Lanfear

Mehr Infos und die letzten Tickets findet ihr auf www.metal-hammer-paradise.de

teilen
twittern
mailen
teilen
Steel Panther und Gus G. covern Ozzy Osbourne

Die Glam-Metaller Steel Panther befanden sich gerade auf Europatour. Als Support mit im Boot saß der ehemalige Ozzy Osbourne-Gitarrist Gus G. Für das letzte Konzert im eidgenössischen Pratteln haben sich die Musiker etwas Besonderes einfallen lassen. So coverten die Spandex-Träger den Ozzy-Klassiker ‘Crazy Train’ - jedoch in ungewöhnlicher Besetzung (Video siehe unten). Der Grieche Gus G., der auf den bürgerlichem Namen Kostantinos Karamitroudis hört, schlüpfte für den Song in die Klamotten sowie die Perücke von Steel Panther-Gitarrero Satchel. Und Michael Starr betrat nicht nur als Ozzy Osbourne verkleidet die Bühne, sondern hatte obendrein das Gepose sowie die Gesten des "Prinzen der Dunkelheit"…
Weiterlesen
Zur Startseite