Metal-Musiker am Weihnachtsbaum

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das allgemein bekannte Klischee-Bild stellt Metaller nicht unbedingt als die Menschen dar, die an Weihnachten im frisch gewaschenen Hemd um den Christbaum sitzen, mit Eltern und Großeltern Weihnachtslieder singen, anschließend festliche Bescherung betreiben und nach dem Genuss von Gans, Fondue oder ähnlichen Klassikern zu Pfefferknackern und Zimtsternen die Feuerzangenbowle im TV ansehen.

Und doch, entgegen aller realitätsverzerrenden Überzeichnung, sieht es in vielen Familien Ende Dezember dann doch genau so aus. Slipknot-Shirt weg, Schuhe geputzt – und eigentlich ist es ja auch doch ganz schön.

Schwerer haben es da oft die Berufsmusiker, die gerade an den Feiertagen Weihnachten und Silvester immer wieder Shows haben oder total zerstört von Touren zurückkehren.

Wie sieht Weihnachten also in den Wohnzimmern von Rock- und Metal-Musikern statt? Wir fragten Doro, Tom Angelripper (Sodom, Onkel Tom), Tobias Sammet (Edguy, Avantasia), Andy Dörner (Caliban) und Holly D. (Letzte Instanz), wie die heimischen Weihnachtsbräuche bei ihnen so ausfallen.

>>> Weiter zu: Weihnachten bei Doro Pesch

teilen
twittern
mailen
teilen
Tobias Sammet kündigt neues Avantasia-Album an

Neues aus Mysteryhausen: Tobias Sammet hat ein neues Avantasia-Album angekündigt. A PARANORMAL EVENING WITH THE MOONFLOWER SOCIETY ist die neunte Platte des Projekts, für das Sammet sich immer wieder die Unterstützung verschiedener bekannter Musiker holt. Erscheinen soll der Nachfolger von MOONGLOW (2019) am 21. Oktober 2022. Avantasia: Neues Album ist persönlich „[Das Album] ist in allen Belangen verdammt nah an meiner ursprünglichen künstlerischen Vision“, so Sammet über das kommende Werk. Grund dafür seien die vergangenen beiden Jahre: Zwar entstanden die ersten Songideen bereits 2018, doch zuletzt habe er viel Zeit gehabt. „Es gab ja sonst kaum etwas zu tun“, sagte…
Weiterlesen
Zur Startseite