Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Metal-Musiker wegen Patronengürtel verhaftet

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Laut der offiziellen Seite des Boston Police Department, hat Young für „Panik“ unter den Fahrgästen eines Busses gesorgt und somit das Eingreifen der Polizei verursacht. Die Leute gerieten aufgrund des Gürtels in Panik, da dieser aussah als wenn an ihm Militär-Munition befestigt wäre. Des weiteren trug Young auch noch Handschuhe und Armbänder die mit Nieten bestückt waren.

Im Polizeibericht steht: „Gegen 16:20, am Freitag dem 10. Juli, nahmen die Beamten einen Anruf entgegen, in dem es um ein Mann mit einer Pistole ging, der in einen MBTA Bus in der Gegend Cambridge and Harvard Street gestiegen war.“

„Die Beamten hatten erfahren, dass der Busfahrer den Bus stoppt nachdem Passagiere begannen die Polizei anzurufen, als ein männlicher Verdächtiger mit Militär-Munition, die er sich um die Hüften gebunden hatte, den Bus bestieg.“

„Der Fahrer sagte aus, die Passagiere seien in Panik geraten und hätten gefürchtet, der Mann könnte eine Waffe ziehen. Der Verdächtige, der später als Kevin Young identifiziert wurde, hatte den Bus verlassen und wurde von Beamten an der Penniman Road aufgehalten. Zu diesem Zeitpunkt stellte sich heraus, dass die Munition nicht echt war.“

Young wurde in Gewahrsam genommen und wegen ‘widerrechtlichen Besitz von Munition, widerrechtlichen Tragen von gefährlichen Waffen und ungebührlichen Verhalten‘ angeklagt. Letzteres wahrscheinlich, weil er einige Passagiere ein paar ‘F**k You’s‘ entgegen warf, nachdem diese wegen ihm in Panik gerieten und wegen des Ausrasters, als ihn die Polizei wegen 69 Plastik-Patronen gefangen nahm.

Letztendlich wurden alle Anklagepunkte fallen gelassen und Young ist wieder ein freier Mann – der jetzt eine interessante Geschichte zu erzählen hat.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Queen, Metallica & AC/DC unter den Top-Verdienern von 2020

Das Branchenmagazin "Billboard" hat erneut recherchiert, welche Musiker und Bands im vergangenen Jahr in den Vereinigten Staaten von Amerika am meisten Geld gescheffelt haben. Obgleich sich auf den vorderen Plätzen fast ausnahmslos Pop-Stars wie Taylor Swift (23,8 Millionen Dollar Einnahmen), Post Malone (23,2 Millionen Dollar), Billie Eilish (14,7 Millionen Dollar) oder Céline Dion (17,5 Millionen Dollar) tummeln, haben es auch ein paar Rock- und Metal-Acts in die Rangliste geschafft. Die erste halbwegs als Rock-Gruppe durchgehende Formation findet sich mit den Eagles (16,3 Millionen Dollar) auf Rang 4. Dahinter folgen Queen mit 13,2 Millionen Dollar Gesamteinnahmen, die sich aus 5,5 Millionen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €