Metal-Sängerin bei ‚Deutschland sucht den Superstar’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Auftritt von Melanie vor der Jury von ‚Deutschland sucht den Superstar’ begann wie jeder andere, doch dann kam alles anders: Aus der soften Interpretation des Pop-Songs ‘Run’ von Leona Lewis wurde schnell eine knallharte Metal-Version. Den Link zum Video des überraschenden Auftritts findet ihr unten!

Während aus der Jury die erschrockene Frage kommt: „Warum tut sie das“, ist beispielsweise die Meinung eines Facebook-Users ganz anders. Der findet: „hr könnt schreiben was ihr wollt aber ich fand diesen Auftritt einfach nur der Hammer. Diese Kombination mit Gefühl und dann dieser Übergang im Death Metal hat mich sehr gerührt. Dieses Mädchen hat nicht nur viel Gefühl sondern auch etwas düstere in der Stimme dass muss man erstmal nachmachen. Von mir hat sie ein 3 fach-Ja.“

Eine andere Benutzerin stimmt zu: „Growling – wie das in der Metalsprache genannt wird ist nicht grade leicht! Viele gute musiker haben sich damit schon ihre Stimme ruiniert – sie macht das sehr gut wie ich finde & hat auch noch eine mega Cleanvocal-Stimme. Einmal ein bisschen die Scheuklappen einfahren und für Neues offen sein“

Trotz aller Verwirrung in den Reihen der Jury, schaffte es die ungewöhnliche Sängerin dank Bohlens-Gnaden und dessen Joker-Wertung doch noch in die nächste Runde.

>>>Hier geht es zum Video vom Auftritt der Kandidatin Melanie Schnee und ihrer Death Metal-Stimme.

teilen
twittern
mailen
teilen
Morbid Angel: 35 Jahre ALTARS OF MADNESS

In den späten Achtzigern und frühen Neunzigern war Florida ein brodelnder Vulkan inmitten der aufstrebenden Death Metal-Szene. Eine der Perlen dieser Ära war zweifellos ALTARS OF MADNESS von Morbid Angel. Und selbst nach 35 Jahren behält das Werk seine dunkle Anziehungskraft und beeindruckt mit brillantem Songwriting sowie fantastischer musikalischer Raffinesse. Zweiter Versuch für Morbid Angel Interessanterweise markiert ALTERS OF MADNESS nicht den Anfang von Morbid Angel. Ihr erstes Werk, ABOMINATIONS OF DESOLATION, wurde bereits 1986 mit einer anderen Besetzung aufgenommen, angeführt von Sänger und Schlagzeuger Mike Browning. Später übernahmen David Vincent und Pete Sandoval das Ruder. Die Formation war jedoch…
Weiterlesen
Zur Startseite