Toggle menu

Metal Hammer

Search

Metal-Sängerin bei ‚Deutschland sucht den Superstar’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Auftritt von Melanie vor der Jury von ‚Deutschland sucht den Superstar’ begann wie jeder andere, doch dann kam alles anders: Aus der soften Interpretation des Pop-Songs ‘Run’ von Leona Lewis wurde schnell eine knallharte Metal-Version. Den Link zum Video des überraschenden Auftritts findet ihr unten!

Während aus der Jury die erschrockene Frage kommt: „Warum tut sie das“, ist beispielsweise die Meinung eines Facebook-Users ganz anders. Der findet: „hr könnt schreiben was ihr wollt aber ich fand diesen Auftritt einfach nur der Hammer. Diese Kombination mit Gefühl und dann dieser Übergang im Death Metal hat mich sehr gerührt. Dieses Mädchen hat nicht nur viel Gefühl sondern auch etwas düstere in der Stimme dass muss man erstmal nachmachen. Von mir hat sie ein 3 fach-Ja.“

Eine andere Benutzerin stimmt zu: „Growling – wie das in der Metalsprache genannt wird ist nicht grade leicht! Viele gute musiker haben sich damit schon ihre Stimme ruiniert – sie macht das sehr gut wie ich finde & hat auch noch eine mega Cleanvocal-Stimme. Einmal ein bisschen die Scheuklappen einfahren und für Neues offen sein“

Trotz aller Verwirrung in den Reihen der Jury, schaffte es die ungewöhnliche Sängerin dank Bohlens-Gnaden und dessen Joker-Wertung doch noch in die nächste Runde.

>>>Hier geht es zum Video vom Auftritt der Kandidatin Melanie Schnee und ihrer Death Metal-Stimme.

teilen
twittern
mailen
teilen
Studie: Death Metal-Fans stumpfen Gewalt gegenüber nicht ab

In einer aktuellen Studie der Macquarie Universität in Sydney wurde festgestellt, dass Death Metal-Fans gegenüber von Gewalt nicht abgestumpft sind. Diese neuesten Ergebnisse sind Teil einer jahrzehntelangen Untersuchung von Prof. Thompson über die emotionalen Auswirkungen von Musik. Das Ziel des Experiments war es Gehirnströme zu messen und herauszufinden, wie viele Teilnehmer gewalttätige Szenen wahrgenommen haben und zu vergleichen, inwiefern ihre Empfindlichkeit von der musikalischen Begleitung beeinflusst wurden. Bloodbaths ‘Eaten’ im Experiment Wie BBC berichtet, wurde dazu 32 Fans und 48 Menschen, die dem Death Metal weniger zugetan sind, entweder Bloodbaths ‘Eaten’ oder Pharrell Williams 'Happy' vorgespielt. Dazu wurden ihnen zwei Bilder gezeigt – eines auf…
Weiterlesen
Zur Startseite