Toggle menu

Metal Hammer

Search

Metal-Twerk: Mastodon lassen Frauenhintern wackeln

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach dem LARP-Fantasy-Spektakel im letzten Video zu ‘High Road’ legen Mastodon mit der bewährten Mischung aus Zauberwelt und Sex nach.

Was diesmal mit mystischen Wesen aus dem Märchenwald beginnt, endet in einem wilden „Twerk-Contest“ – ein popkulturelles Phänomen, das durch die Pop(o-Wackel)-Künstlerinnen Nicki Minaj und Miley Cyrus in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen ist.

Sicher nicht ohne Augenzwinkern lassen also nun auch Mastodon im neuen Video ‘High Road’ wackeln, was nicht bei drei auf den backen sitzt:

Was Twerking mit Mastodon, dem Song ‘Motherload’ und dem Album ONCE MORE ’ROUND THE SUN zu tun hat, wird zu klären sein.

>>> Hört das neue Mastodon-Album ONCE MORE ’ROUND THE SUN jetzt bei Juke

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Progressive Metal – Was ist das? Plus: Die wichtigsten Bands

Ohne Zweifel: Wer Progressive Metal machen will, muss sein Instrument wirklich beherrschen, aber auch experimentierfreudig sein und außerhalb von Schubladen denken. Harmonische Finesse, Polyrhythmik, Takt- und Tonartwechsel – Progressive Metal ist fordernd und mathematisch, seine spielerischen Anforderungen sind mit jenen des Jazz zu vergleichen. Progressive Metal – Die Ursprünge des Genres Der stilistische Vorläufer von Progressive Metal ist Prog Rock. Dieses Genre entstand Ende der 1960er-Jahre, als Rockbands Elemente aus Jazz, Klassik, Psychedelic, World Music oder Elektronik in ihre Musik einfließen ließen und mit Form, Harmonie und Struktur experimentierten. Seinen historischen Ursprung nahm Prog Rock in Großbritannien. King Crimson gelten…
Weiterlesen
Zur Startseite