Metalcore-Premiere: Seht Bring Me The Horizons ‘Shadow Moses’ hier zuerst

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bring Me The Horizon gehören unbestritten zur Spitze der Metalcore-Bewegung. Ihren Platz haben sie sich spätestens mit dem Album THERE IS A HELL, BELIEVE ME I’VE SEEN IT. THERE IS A HEAVEN, LET’S KEEP IT A SECRET gesichert, zugleich ihren Sound um mehr elektronische Element erweitert.

Wie wird nun das neue Album klingen? Der Titel ist mit SEMPITERNAL zumindest schon mal eingängiger ausgefallen – was keinesfalls befürchten lässt, dass Bring Me The Horizon an Härte eingebüßt hätten!

Das beweisen Oliver Sykes und seine Mannschaft auch im ersten Video aus SEMPITERNAL. Der Clip zu ‘Shadow Moses’ von Bring Me The Horizon feiert hier seine Deutschlandpremiere.

Seht hier das Video zu ‘Shadow Moses’ von Bring Me The Horizon vom Album SEMPITERNAL:

Mehr Videos von Bring Me The Horizon gibt es hier auf tape.tv!

Bring Me The Horizon sind im Frühjahr auf Tour – METAL HAMMER präsentiert die Deutschland-Gigs. SEMPITERNAL erscheint Ende April 2013.

Die Tracklist vom neuen Bring Me The Horizon-Album SEMPITERNAL:

1.         Can You Feel My Heart          
2.         The House of Wolves             
3.         Empire (Let Them Sing)       
4.         Sleepwalking              
5.         Go to Hell, for Heaven’s Sake            
6.         Shadow Moses          
7.         And the Snakes Start to Sing            
8.         Seen It All Before       
9.         Anti-vist           
10.       Crooked Young         
11.       Hospital for Souls

Was haltet ihr vom neuen Bring Me The Horizon-Video Sagt es uns in den Kommentaren, auf  Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Anders Fridén (In Flames): Ein Appell an die Freundlichkeit

Dass sich die seit 2020 ausgerufene Ausnahmesituation, die in erster Linie mit der Coronapandemie einhergeht, auf politische Gesinnungen und zwischenmenschliche Umgangsweisen globaler Gesellschaften auswirkt, zeigte sich wohl am deutlichsten durch das Aufkommen radikaler und teils verschwörungstheoretischer und rechtsextremer Bewegungen rund um den Globus. Allerdings bedarf es nicht unbedingt der Zugehörigkeit zu einer „politischen“ Gruppierung, um sich idiotisch zu verhalten. Anders Fridén, Frontmann der schwedischen Melodic Death Metal-Band In Flames, verkündete sein Unbehagen hinsichtlich des derzeitig vorherrschenden „menschlichen Miteinanders“ gegenüber Loud TV. „Wir leben an einem beängstigenden Ort“, erklärte er. „Ich hatte gehofft, dass wir nach der Pandemie, nach der Pause,…
Weiterlesen
Zur Startseite