Metallica: Kelly Clarkson covert ‘Sad But True’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kelly Clarkson hat in ihrer eigenen Fernsehsendung ‘The Kelly Clarkson Show’ einen Track von Metallica neu interpretiert. So sang die 42-Jährige im Rahmen ihrer Karaoke-Reihe ‘Kellyoke’ den Black Alum-Klassiker  ‘Sad But True’. Die TV-Moderatorin bot das eigentlich kraftvolle Lied als Pianoballade dar.

Gesagt, getan

Die Idee für diese musikalische Einlage entstand vor rund drei Monaten, als Schauspielerin Isla Fisher in ‘The Kelly Clarkson Show’ zu Gast war. Dabei unterhielten sich die beiden Frauen über Konzerte. Clarkson sprach ihre Interview-Partnerin darauf an, dass sie sich Liveshows von Beyoncé und Madonna angeschaut hat. Dem entgegnete Fisher, dass sie ebenfalls zu Metallica gegangen ist, weil sie ein großer Fan der Band ist: „Das war fantastisch. Da ist ein Traum wahr geworden.“

Des Weiteren fügte Kelly an, dass sie ebenfalls ein Fan ist, und merkte ins Fernsehstudio an: „Vielleicht sollten wir Metallica covern.“ Isla nahm die Vorlage direkt auf und schlug vor: „Du solltest ‘Sad But True’ machen. Deine Stimme wäre mega.“ Clarkson antwortete: „Okay, gut, gebongt. Kann es irgendwer aufschreiben?“ Nun war der Moment gekommen, und Kelly löste ihr damalige Versprechen ein. Die Sängerin war die erste Siegerin der US-Casting-Show ‘American Idol’, die hierzulande als ‘Deutschland sucht den Superstar’ im Fernsehen lief.

🛒  METALLICA-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
MASTER OF PUPPETS zum besten Metal-Album aller Zeiten gewählt!

METAL HAMMER feiert goldenes Jubiläum: In unserer 500. Ausgabe küren wir die 500 besten Metal-Alben aller Zeiten. Darüber abgestimmt hat eine fast 100-köpfige Jury aus Redaktion, Musikern, Personen aus dem Musikgeschäft und prominenten Metal-Fans. Den Sieg tragen Metallica mit MASTER OF PUPPETS davon: "Komplexe Strukturen, musikalischer Tiefgang, dennoch gewaltige Mitsingquote – und Gitarrensoli für die Ewigkeit", heißt es in der Laudatio. „Die Kompositionslehren, die Hetfield und Ulrich seitens Cliff Burton seit Gründung der Band eingetrichtert wurden, kommen hier zur formvollendeten Blüte. Für Metal Hammer ist es ab sofort offiziell das beste Opus der Metal-Geschichte!“ Ein intensiver Trip Metallica sind mit…
Weiterlesen
Zur Startseite