Toggle menu

Metal Hammer

Search

Michael Ammott: „Ich fände es toll, wenn Jeff Loomis an neuen Arch Enemy-Songs mitarbeitet“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Video-Interview mit dem finnischen KaaosZine hat Arch Enemy-Sprachrohr Michael Ammott über die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Nevermore-Gitarristen Jeff Loomis gesprochen. Wie Blabbermouth berichtet, betont er, dass er es großartig fände, wenn der Gitarrist an neuem Material für die schwedisch-kanadischen Melodic Death-Metaller mitarbeiten würde.

„Er ist gerade in keiner anderen Band glaube ich”, so Ammott. „Ich meine, Arch Enemy ist schon ein ziemliches Vollzeit-Ding und zeitmäßig eine große Verpflichtung. Aber er liebt das Touren und, weißt du, wir haben darüber gesprochen ein bisschen zu schreiben und haben dann ein bisschen was geschrieben. Wir haben jetzt ein klein wenig zusammen und wir werden natürlich noch ein bisschen mehr machen. Wir gehen da Schritt für Schritt vor. Aber ich fände es toll, ihn beim nächsten Album dabei zu haben.”

Ammott betont aber, dass Arch Enemy-Song erst dann ein Arch Enemy-Song sei, wenn die ganze Band dazu beigetragen habe. Das wäre es was den Sound der Alben ausmachen würde.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Amon Amarth-Tourstory: Die Schwedeninvasion

Die komplette Tourstory von Amon Amarth, Hypocrisy und Arch Enemy findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe. Ihr bekommt METAL HAMMER 01/2020 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Nachdem Amon Amarth im September und Oktober in Nordamerika einfielen, nehmen die Wikinger im November und Dezember ihren Heimatkontinent in Angriff und starten mit Arch Enemy und Hypocrisy eine furiose schwedische Invasion. METAL HAMMER schloss sich für drei Konzerte dem Tross an. 16. November, MHPArena Ludwigsburg: Ja, ist denn heut’ schon Weihnachten? Ludwigsburg begrüßt die Reisegruppe mit trübem Grau. Wirkte am…
Weiterlesen
Zur Startseite