Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Mick Mars: Mötley Crüe trafen mit John 5 „kluge Wahl“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dass der geschasste Mötley Crüe-Gitarrist Mick Mars mit seinen ehemaligen Band-Mitgliedern seit der Trennung im Clinch liegt, ist hinlänglich bekannt. Trotzdem ist der Musiker stolz auf die gemeinsamen Errungenschaften – und weiß positive Worte über seinen Nachfolger John 5 zu verlieren, wie er unlängst in einem Interview mit Guitar World bewies.

Worte der Versöhnung?

„Was dieses Gesamtwerk angeht, bin ich sehr stolz. Ich habe alle meine Auszeichnungen aufgehängt“, sagte Mick stolz. „Doch für mich wurde es zu viel. Es war eine Belastung, auf Tour zu gehen. Ich habe versucht, ihnen gegenüber so offen wie möglich zu sein und zu sagen, dass ich das nicht mehr machen kann aufgrund meiner ankylosierende Spondylitis. Es war scheiße, aber ja … ich bin stolz auf alles, das Mötley Crüe getan haben und alles, was wir gemeinsam erreicht haben.“ Auf die Frage, ob er noch mit John 5 in Kontakt stünde, antwortete er: „Ich hatte nie etwas gegen John. Ich mochte ihn immer und mag ihn immer noch. Er war mir immer ein wirklich guter Freund. Ich denke, dass sie mit John eine wirklich kluge Wahl getroffen haben.“

🛒  SHOUT AT THE DEVIL (40TH ANNIVERSARY BOX-SET) auf Amazon.de bestellen!

Auch John 5 scheint Mick Mars gegenüber äußerst positiv eingestellt zu sein. Vor einigen Monaten verkündete er, Mick habe ihn umgehend kontaktiert, nachdem John 5 offiziell zu dessen Nachfolger ernannt worden war. In einer Episode von ‘Trunk Nation With Eddie Trunk’ auf SiriusXM erklärte John zudem: „Wir tauschen Weihnachtsgeschenke und Ähnliches aus. Als ich als Gitarrist bekanntgegeben wurde, war er einer der ersten, die darauf regierten. Er sagte zu mir: ‚Du wirst es killen.‘ Das ist gut, denn es ist nicht so, als würde ein Fremder das Ruder übernehmen. Wir haben großen Respekt voreinander.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Apocalyptica trennen sich von Schlagzeuger

Apocalyptica haben einen personellen Abgang zu verkraften. So haben sich die Finnen freundschaftlich von ihrem langjährigen Schlagzeuger Mikko Sirén getrennt. Der 48-Jährige fing 2003 an, mit den Cellisten aufzutreten. Ein vollwertiges Band-Mitglied wurde der Musiker 2005, nachdem er mehr als 200 Shows mit der Gruppe absolviert sowie ein Band-betiteltes Album eingespielt hatte. Über einen Nachfolger ließen die Streicher derzeit noch nichts verlauten. Die Show geht weiter "Manche von euch haben uns Anfang des Jahres vielleicht schon ohne unseren Drummer Mikko Sirén in Brasilien und Mexiko spielen sehen oder Gerüchte diesbezüglich gehört", schreiben Apocalyptica im zugehörigen Statement. "Es tut uns sehr…
Weiterlesen
Zur Startseite