Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Mike Shinoda: Linkin Park-Shows möglich

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Linkin Park-Musiker Mike Shinoda sprach mit United Rock Nations kürzlich über sein aktuelles Soloalbum POST TRAUMATIC. Darin redete er neben seiner Platte auch über die Möglichkeit mit den restlichen Linkin Park-Mitgliedern nach dem Tod von Frontmann Chester Bennington wieder gemeinsame Shows zu spielen.

Auf die Frage, ob er Konzerte nur unter seinem eigenen Namen spielen werde, sagte Shinoda nämlich Folgendes:

„Ich weiß es nicht. Ich mache einen Schritt nach dem anderen und halte meine Gedanken für mehrere Möglichkeiten offen – egal, ob es Sachen unter meinem Name sind oder die Arbeit mit anderen Künstlern oder das Produzieren von Tracks für jemand anderen.

Alles kann – Nichts muss

Wenn die Jungs an einem Punkt sind, an dem sie Linkin Park-Shows spielen wollen, bin ich mir sicher, dass dies möglich sein wird und ich offen bin für alles, was auch immer passiert. Im Moment konzentriere ich mich aber am meisten darauf, die Solo -Live-Shows zusammen zu bekommen und diese so gut wie möglich zu machen.

Zur Zeit mache ich eine Ein-Mann-Show, aber ich denke, es gibt viel Raum zum Wachsen und Weiterentwickeln und ich freue mich darauf.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Wer wären die Big Four des Nu Metal?

Von den Big Four des Thrash Metal wissen wir alle -- Metallica, Megadeth, Slayer und Anthrax spielten 2010 sogar ein paar gemeinsame Konzerte. Doch der Metal hat gewiss mehr Spielarten zu bieten. Das fanden auch die Kollegen von Metal Injection, die ihre Leser zu einer Abstimmung darüber aufriefen, welche Gruppen die Big Four des Nu Metal konstituieren würden. Und das ist das Ergebnis: Korn (13.660 Stimmen) Dass die Band um Frontmann Jonathan Davis zu den Big Four de Nu Metal gehören würde, versteht sich von selbst. Die fünf Musiker stellen schließlich so etwas wie die Gründerväter des Genres dar. Mit ihren sieben Saiten…
Weiterlesen
Zur Startseite