Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

My Chemical Romance wehren sich gegen Anschuldigung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Mädchen habe sich in der Vergangenheit schon selber verletzt und das als einen „Emo Inititations Ritus“ hingestellt, heißt es. Online soll sie außerdem Freunden erzählt haben, sich erhängen zu wollen und damit „im Nachleben ein Teil der BLACK PARADE zu werden.“ THE BLACK PARADE ist der Titel des aktuellen My Chemical Romance Albums.

Die Band selber reagierte mit folgendem Statement: „Wir haben kürzlich von diesem Selbstmord und dem tragischen Verlust erfahren. Wir möchten der Familie unser Mitgefühl in dieser Zeit der Trauer schicken. Unsere Gedanken und Herzen sind bei ihnen. My Chemical Romance waren immer explizit gegen Gewalt und Selbstmord. Als Band war es immer unser Ziel, Geborgenheit, Hilfe und Trost zu bieten.“

Hoffnung und Mut seien auch die Aussagen hinter dem Album THE BLACK PARADE, das lehren solle, sich mit Schmerzen und harten Zeiten positiv auseinander zu setzen. Vor allem der letzte Song zeige das deutlich in seinem Text: ‚I am not afraid to keep on living‘.

Ob die Eltern des Mädchens diese Textzeile kennen, ist unbekannt.

Eine Studie in den USA hat ergeben, dass Selbstmord die Haupt-Todesursache von amerikanischen Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren ist. 27% der befragten High School Studenten hatten außerdem im letzten Jahr „ernsthaft darüber nachgedacht“, sich das Leben zu nehmen. Acht Prozent der Befragten hatten es auch versucht.
Querétaro

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Jason Newsted wollte nicht bei Metallica aussteigen

Wer erinnert sich noch an den Psychotherapeuten Phil Towle aus dem Metallica-Dokumentarfilm ‘Some Kind Of Monster’? Dieser hat nun im "...And Podcast For All"-Podcast (siehe unten) die These aufgestellt, dass Jason Newsted die Band im Jahr 2001 gar nicht verlassen wollte. Darauf angesprochen, ob Newsted wirklich aussteigen oder lediglich James Hetfield, Lars Ulrich und Kirk Hammett schocken wollte, sagte Towle: Emotionale Explosion "Jason musste in die Fußstapfen von Cliff Burton treten, der ja auf so tragische Weise gestorben war. Und er musste Cliff so unmittelbar ersetzen, dass er zu einem Prügelknaben wurde. Durch ihn trauerten die Jungs ungesund. Und Jason…
Weiterlesen
Zur Startseite