Toggle menu

Metal Hammer

Search

Mystery Channel

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nicht nur, dass Madina Lake mit Matthew und Nathan Leone zwei Brüder in der Band haben – nein, sie sind auch noch Zwillinge, die live am Mikro und Bass eine ziemliche Show hinlegen. Das ist schon mal nicht alltäglich.

Außerdem hat sich die junge Band aus Chicago ein Konzept zugelegt, dass sie deutlich von ihren grob im Emo angesiedelten Konkurrenten unterscheidet. Dieses Konzept heißt Madina Lake und ist der Name eines Städtchens irgendwo in den Bergen, das so von der Außenwelt abgeschnitten ist, dass dort quasi die Zeit stehen geblieben ist und noch immer die 50er Jahre vorherrschen.

„Die 50er sind eine besondere Zeit,“ erzählt Bassist und Zwilling Nathan Leone. „Ungefähr in dieser Zeit entstand der ganze Kult um Film-Stars und Musik-Helden. Die Wichtigkeit von Image, wie wir sie heute kennen, fing damals an.“

In dieser oberflächlich idyllischen Welt, unter deren Oberfläche es aber gewaltig brodelt, geschehen nun einige sehr unschöne Dinge – die sich unter anderem um das Mädchen Adalia drehen – eine lokale Schönheit, die nicht von ungefähr an Laura Palmer aus TWIN PEAKS erinnert – der Kultserie von David Lynch Anfang der 90er. „Wir sind große Fans von Twin Peaks! Jeder Vergleich damit ehrt uns,“ freut sich Nathan.

Was genau aber in Madina Lake passiert, und was es mit dem mysteriösen Schicksal von Adalia auf sich hat, möchte der smarte Bassist nicht erklären. Es soll schließlich undurchsichtig und spannend bleiben.

Eines lässt sich Nathan dann aber doch noch entlocken: Das Madina Lake-Konzept wird, wenn alles gut geht, noch zwei weitere Alben lang fortgesetzt. Nach insgesamt drei Alben wird es die Band Madina Lake zwar hoffentlich noch geben, das Konzept der 50er-Stadt, in deren seltsame Machenschaffen die Band alle ihre Aussagen, Kritiken und Fragen steckt, nicht mehr.

Ob es beim vierten Album dann nur noch um Musik geht, oder ein neues Konzept für die jetzt schon feurigen Songs von Madina Lake gibt, wird sich zeigen.

TOBIAS GERBER

Ein zusätzliches Interview mit den Chicagoern findet ihr in der METAL HAMMER Dezember Ausgabe, die am 14.11. erscheint.

Einen visuellen Einblick ins Städtchen Madina Lake bekommt ihr natürlich auch noch: ‚Here I Stand‘

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Download 2020: Alle Infos zum Festival

Datum Das Download Festival findet vom 12. bis zum 14. Juni 2020 statt. Veranstaltungsort Im Donington Park neben dem Flughafen East Midlands findet das Download Festival statt. Adresse: Donington Park DE74 2RP Derby, England Preise & Tickets Early Bird-Tickets sind derzeit entweder inklusive Camping für 238 £ (Preis für 5 Nächte; umgerechnet knapp 272 €) und ohne Camping für 200 £ (umgerechnet ca. 228 €) erhältlich! Wer aktuell etwas knapp bei Kasse ist, kann sich dennoch bereits ein Ticket sichern und in Raten abzahlen. Dabei wird das Download-Ticket in drei separate Blöcke aufgeteilt. Eine Auswahl unterschiedlichen Camping-Tickets findet ihr auf…
Weiterlesen
Zur Startseite