Neue Supergroup um Exodus, Slayer, QOTSA und Amen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Interessantes tut sich am Supergroup-Himmel auf: Exodus-Gitarrist Gary Holt, Slayer-Schlagzeuger Dave Lombardo, Amen-Sänger Casey Chaos und der ehemalige Queens Of The Stone Age-Bassist Nick Oliveri machen nun gemeinsame Sache.

Die noch namenlose Band nimmt zur Zeit Musik für einen Dokumentarfilm über das von Phil Anselmo eröffnete Gruselkabinett House Of Shock auf.

Gary Holt dazu:

“Der Song, an dem wir gerade arbeiten, klingt wie eine Mischung aus unseren Bands, Discharge, The Exploited und GBH. Echter Punk, sehr crunchy und superbrutal. Es passierte Alles wie von selbst: Erst der Beat, dann das Riff und obendrein spuckt Casey dazu noch Gift und Galle. Einfach großartig.”

teilen
twittern
mailen
teilen
Jeff Hanneman wäre heute 60 Jahre alt geworden

Als Anfang der Achtziger die New Wave Of British Heavy Metal in den USA überschwappte, gründeten sich schnell Bands, die den Spielstil adaptierten und diesen noch härter werden ließen. So wurde Metal Blade Records-Gründer Brian Slagel auf Slayer aufmerksam, der sich begeistert von Jeff Hanneman und Co. zeigte. Umgehend bot er ihnen einen Slot auf seinem Sampler METAL MASSACRE VOL. 3 (1983) an, den sie mit ‘Aggressive Perfector’ füllten. Kurz darauf legten sie ihr Debütalbum SHOW NO MERCY (1983) vor, das zum Überraschungserfolg wurde. Slayer avancierten in Windeseile zu einer der härtesten Bands, welche die Metal-Szene zu bieten hatte. Schneller,…
Weiterlesen
Zur Startseite