Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Neues Black Sabbath-Album mit Bill Ward?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vergangenes Jahr meldeten sich Black Sabbath mit 13 und der fast vollständigen Originalbesetzung zurück. In zwei Interviews äußerten sich jetzt Sänger Ozzy Osbourne und Gitarrist Tony Iommi zur Zukunft von Black Sabbath.

In einem Interview, mit der kanadischen Website The Coast äußerte sich Tony Iommi zum Verhältnis mit Original-Drummer Bill Ward, der nicht an der Black Sabbath-Reunion teilnahm.

Auf die Frage, ob Bill Ward wieder zu Black Sabbath stoßen würde, sagte Iommi, dass es für ihn ein großer Schock gewesen sei, als Bill die Band kurz vor Beginn der Arbeiten an 13 verließ und schließt eine gemeiname Zukunft nicht aus:

„Witzigerweise habe ich erst vor wenigen Tagen eine E-Mail von Bill bekommen. Es ist eine Schande, dass er damals nicht dabei sein wollte. Niemand war aufgewühlter davon als wir selbst. Wir wollten ihn dabei haben, mussten aber weitermachen. Sonst würden wir jetzt immer noch warten. Wir standen unter Schock. Aber wer weiß, eines Tages könnten wir wieder zusammen auftreten.“

Ozzy Osbourne gab derweil der Toronto Sun ein Interview und wurde gefragt, ob er noch ein Album mit Black Sabbath aufnehmen wolle. Bei den Arbeiten zu 13 habe er sich besser gefühlt als 1978, als er Black Sabbath verließ und NEVER SAY DIE erschien, so Osbourne.

Er hätte nichts dagegen, noch ein Album mit Black Sabbath aufzunehmen, wenn es nicht wieder „500 Jahre“ dauert, bis das der Fall ist.

Außerdem war er sehr beeindruckt von Tony Iommi, der trotz Krebserkrankung und Fingerprothesen großartige Arbeit während der Aufnahmen zum letzten Album leistete.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne und Sharon suchen "Traumzuhause"

Ozzy Osbourne hat viel vor im vor zwei Wochen angebrochenen neuen Jahr. Nicht nur beruflich - hier steht sein jüngstes Album ORDINARY MAN in den Startlöchern und wird in Bälde veröffentlicht; außerdem wird der "Prinz der Dunkelheit" seine Abschiedstournee fortsetzen. Sondern auch privat, wie seine Frau Sharon in ihrer eigenen Talkshow "The Talk" verriet. Dabei präsentierte Sharon eine schön arrangierte Tafel, auf der sie all ihre Pläne für 2020 aufgeklebt hatte. Im Zuge dessen brachte die 67-Jährige einen drängenden Wunsch zur Sprache: Sie und Ozzy Osbourne wollen umziehen. "Ozzy und ich suchen nach unseren Traumzuhause. Wir suchen nach einer Ranch.…
Weiterlesen
Zur Startseite