Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Nickelback verdienen nicht genug – meinen sie

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie die New York Post berichtet, setzen die erfolgreichen Rocker ihre Plattenfirma grad ordentlich unter Druck. Aufgrund ihres enormen Erfolges würde sie nämlich jede andere Firma auch nehmen – und irgendwie aus den alten Verträgen rausholen.

Es sei denn, die bestehenden Verträge würden aufgestockt und um eine direkte Beteiligung an den Plattenerlösen erweitert, wie berichtet wird. Dann bekämen Nickelback mehr Geld und würden anstandslos bleiben wo sie sind – vereinfacht ausgedrückt.

Dass das dem Label nicht gefällt, ist verständlich. Eigentlich haben sie Nickelback noch für drei weitere voraussichtlich schwer erfolgreiche Alben in ihrem Stall.

Wie man sich einigt, wird sich zeigen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Weitere Nickelback-Artikel:
+ Rock Stars für Kinder – Nickelback spenden

Bild: Getty Images

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Lieblingsalben von Amon Amarth-Gitarrist Olavi Mikkonen

>>> das vollständige Interview mit Amon Amarths Olavi Mikkonen lest ihr in der Oktober-Ausgabe des METAL HAMMER OLAVI MIKKONEN ist der blonde Gitarrist, der 1992 die Death Metal-Hünen AMON AMARTH mitbegründete. Denkt er an jene nunmehr 21 Jahre zurück, erzählt er unter anderem von seiner Vernarrtheit in Slayers SEASONS IN THE ABYSS, Bathory und – man glaubt es kaum – Mariah Carey. Die Lieblingsalben von Olavi Mikkonen findet ihr oben in der Galerie. --- Weiterlesen könnt ihr in unserer Oktober-Ausgabe.Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 6,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit…
Weiterlesen
Zur Startseite