Nightwish: Anette Olzon erholt sich vom Bruch mehrerer Rippen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wenn Nightwish an einem neuen Album arbeiten, dauert das normalerweise recht lange. Mit IMAGINARIUM, dem Nachfolger zu DARK PASSION PLAY (2007), ging es bisher recht glatt voran, jetzt gerät die Band-Maschine leider etwas ins Stocken.

Sängerin Anette Olzon brach sich kürzlich bei einem Sturz mehrere Rippen und braucht jetzt erstmal Ruhe und Erholung, bevor sie wieder mit vollem Einsatz ihre Gesangspassagen angehen kann. Die Aufnahmen ruhen daher erstmal bis zum 04. April 2011.

In ihrem Blog erklärte sie, dass Chef Tuomas Holopainen und sie dieses Vorgehen für am besten halten. Es wäre ja niemandem gedient, wenn sie nicht mit ganzer Kraft und Stimme singen könne.

Am geplanten Veröffentlichungstermin Anfang 2012 sollte das aber erstmal nichts ändern.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tarja Turunen: Ein Rückblick zum 45. Geburtstag

Wem voluminöser Soprangesang, orchestrale Hymnen gespickt mit Elementen der klassischen Klangkunst und musikalisch-erzählerische Tiefgänge gepaart mit einschlägigem Metal-Geschepper zusagen, kommt wohl schwer um Tarja Turunen herum. Die heute 45-jährige Finnin gilt bereits seit Jahrzehnten als Gesichts- und Stimmgeberin des Symphonic Metal-Genres, das schon einige Jahre vor ihrem Durchbruch gezählt hatte. Und obwohl die in die Klassik ausufernde Gattung selbstverständlich auch im Alt und Tenor (und von männlichen Stimmen begleitet) funktioniert, widmet sich doch die erste Assoziation dem vornehmlich weiblichen Soprangesang. Vermutlich – höchstwahrscheinlich – denkt man hier in erster Linie an die Stimme von Frau Tarja Turunen. Es war einmal……
Weiterlesen
Zur Startseite