Toggle menu

Metal Hammer

Search
Dark Side Of Sugar

Nikki Sixx will mit Mötley Crüe abschließen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nikki Sixx will nach dem Ende der Abschiedstour der Glam-Legenden Mötley Crüe keine Songs der Band mehr anfassen. Gegenüber den Kollegen von Riffyou.com sagte er „Der Tag, an dem Mötley Crüe das letzte Konzert spielt ist der letzte Tag, an dem ich einen Crüe-Song spiele – sogar wenn ich ihn selbst geschrieben habe“.

Diese harte Ansage hat aber nichts damit zu tun, dass er sich mit der Band überworfen habe. Im Gegenteil: „Respektvoll mit Mötley Crüe umzugehen ist das größte Geschenk was ich den Fans machen kann“, so der Bassist. Er wertschätze die Zeit, die Bandmitglieder und die Songs, sodass er nicht versuchen wolle diese Erfahrung zu replizieren.

Stattdessen wolle er sich mit seiner Band Sixx: A.M. musikalisch von Mötley Crüe absetzen. „Wir spielen keine Mötley Crüe-Musik und wir werden nie Mötley Crüe-Musik spielen“, so Sixx. „SIXX: A.M. ist völlig anders als alles was ich bisher gemacht habe. […] Ich betrete unberührtes Territorium, was aufregend ist, da ich keine Limits spüre.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Tommy Lee verteidigt sein Recht, Trump zu kritisieren

Tommy Lee von Mötley Crüe kann Donald Trump auf den Tod nicht ausstehen. Das ist nichts neues. Doch offenbar gibt es unter seinen Fans und Followern einige Leute, die dem Drummer geraten haben, er solle seine politische Meinung doch lieber für sich behalten. Nach dem Motto: Berühmtheiten hätten keine Ahnung vom Leben der normalen Menschen. Aber dabei haben sie die Rechnung ohne Tommy Lee gemacht. Hier gibt es nichts zu sehen! So postete der Mötley Crüe-Trommler ein Bild mit den Worten "Tommy Lee Really Fucking Hates Donald Trump".  Zur Erklärung schrieb er in einem weiteren Post: "Hey, euch Ärschen, die…
Weiterlesen
Zur Startseite