p2p: Alle Raubkopierer sind Verbrecher – Metaller auch?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Thema ist altbekannt und wird von den verschiedenen Seiten extrem unterschiedlich interpretiert – das Kopieren von Musik und die rechtlichen Aspekte davon.

In den 80ern war es Kult und hat die entstehende Metal-Szene erst lebendig gemacht: Tape-Trading. Beide Seiten gewannen, indem sie für kleines Geld neue Bands kennen lernten, die teilweise im eigenen Land in keinem Shop zu finden waren.

In den späten 90ern wurde der große Bruder – das CD-Kopieren – zum ersten Sargnagel der Platten-Industrie, die im ganz großen Stil an Boden und Einnahmen verlor.

Was dann kam, ist Geschichte: Songs wurden im Internet zum direkten Download angeboten – zum Beispiel via Napster. Plötzlich gab es keine Grenzen und Zeitverzögerungen mehr, fast jeder konnte fast jedes Album umsonst bekommen. Ein Fest für Musik-Anarchisten, ein Grauen für Plattenfirmen. Es folgten diverse Klagen gegen File-Sharer, unter anderem von Metallica.

Seit dem streiten Anwälte und Gerichte über die Rechtslage und das Urheberrecht von Songs im Internet. Doch wie steht Metal-Gemeinschaft zu Tauschbörsen, MP3 & Co?

Eure Meinung ist gefragt!

* Benutzt ihr Tauschbörsen überhaupt? Oder nutzt ihr das Internet nur für einen ersten Eindruck, bevor das Album gekauft wird?

* Stört ihr euch an oben genannten Urteilen, obwohl ihr Tauschbörsen nutzt, oder sind sie euch egal?

* Was haltet ihr von Tauschbörsen im Internet generell?

Lasst es uns über die Kommentarfunktion wissen – eure Meinung zählt, denn ihr seid die Verbraucher, ihr bestimmt mit eurem Konsumverhalten, ob eine Band bekannt wird. Auf welchem Wege auch immer.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ohne Metallica gäbe es Diamond Head vielleicht nicht mehr

Ein großer Einfluss für Metallica waren und sind bekanntlich Diamond Head. Deshalb haben James Hetfield und Co. auch ein paar Songs der britischen Heavy Metal-Formation gecovert, darunter ‘Am I Evil?’ als B-Seite auf der ‘Creeping Death’-Single aus dem Jahr 1984. Nun hat Diamond Head-Gitarrist Brian Tatler in einem neuen Interview (siehe Video unten) die Bedeutung dieser Cover für seine Band herausgestellt. Wichtiger Rückenwind "Ich denke, wenn Metallica Diamond Head nicht gecovert hätten, hätte ich mich anderswo nach Arbeit umgeschaut", gibt Tatler unumwunden zu. "Ich glaube, es wäre schwieriger gewesen, Diamond Head ohne die Einführung in ihre Fangemeinde am Laufen zu halten.…
Weiterlesen
Zur Startseite