Toggle menu

Metal Hammer

Search
Startseite

Pantera: Dimebag Darrell-Demos sollen veröffentlicht werden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kaum ein Interview mit Vinnie Paul, dem Schlagzeuger von Hellyeah und Bruder der verstorbenen Gitarren-Legende Dimebag Darrell, vergeht wohl ohne der obligatorischen Nachfrage nach einer Pantera-Reunion.

Mal ganz davon abgesehen, dass Paul seit dem Tod seines Bruders kein einziges Wort mit Phil Anselmo gewechselt hat, findet er in einem kürzlich geführten Gespräch mehr als klare Worte zu diesem leidlichen Thema:

“Wie soll Pantera ohne Dimebag Darrell wieder zusammenkommen? Das ist die Quintessenz des Ganzen. Es wieder niemals passieren.”

Was aber irgendwann passieren soll, ist die Veröffentlichung einiger Demo-Aufnahmen von Dimebag Darrell:

“Ich bin gerade ziemlich beschäftigt mit Hellyeah, darauf liegt auch mein Hauptfokus. Wenn ich aber dazu komme und der Meinung bin, dass die Zeit reif dafür ist, werde ich definitiv einen Weg finden diese Demo-Aufnahmen zu veröffentlichen.

Mein Bruder hat haufenweise tolles Material aufgenommen, das nie jemand gehört hat und das will ich den Leuten keinesfalls vorenthalten”, so Vinnie Paul. 

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Club, in dem Dimebag Darrell starb, wird zu Sozialwohnungen

Die Alrosa Villa in Columbus, Ohio -- der Club, in dem ex-Pantera-Gitarrist Dimebag Darrell 2004 während eines Konzerts erschossen wurde -- wird abgerissen. Auf dem Areal sollen drei vierstöckige Gebäude gebaut werden, in denen Sozialwohnungen mit einer Größe von ein bis vier Zimmern Platz finden. Darrell spielte 2004 mit seiner Band Damageplan, als der 25-jährige ex-Marine Nathan Gale das Feuer eröffnete und den Musiker sowie drei weitere Menschen erschoss. Geringes Einkommen In der Alrosa Villa traten in den letzten 45 Jahren so illustre Bands auf wie Slipknot, Korn, Quiet Riot und Buckcherry. Laut einem Bericht von The Columbus Dispatch wird…
Weiterlesen
Zur Startseite