Pantera: Phil Anselmo von Vinnie Paul enttäuscht und verletzt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Nun spricht Phil Anselmo: Auf die Friedens-Bitte von Dimebags Freundin Rita Haney angesprochen, gibt er seine Meinung zum Streit mit Vinnie Paul preis. Anselmo betont, dass seine Tür immer offen gestanden habe. Allerdings habe Dimebags Bruder die Kommunikation abgebrochen, öffentlich über Phil Anselmo hergezogen und verletze ihn damit auch heute noch. Klingt leider nicht so, als würde das Kriegbeil in absehbarer Zeit begraben.

Das Interview mit Phil Anselmo seht ihr hier, die relevante Stelle ab ca. 6 Minuten:

 

Die Fronten zwischen Phil Anselmo und Vinnie Paul sind seit Jahren verhärtet. Grund ist ein abfälliger Kommentar über den ehemaligen Pantera-Mitstreiter von Bruder von Vinnie, Dimebag Darrell, den Anselmo wenige Wochen vor Dimebags tragischem Tod abgegeben hatte. Veröffentlicht wurde er in der Woche, in der Dimebag Darrell von einem Amokläufer auf offener Bühne erschossen wurde.

Nun schaltet sich die langjährige Freundin Dimebags ein: Sie wünscht sich, dass sich Phil Anselmo und Vinnie Paul aussprechen und ihren Streit begraben. Seit dem Pantera-Split 2003 haben sie kein Wort mehr gewechselt – auch nicht nach Dimebags Tod im Dezember 2004.

In einem Interview sprach sich Rita Haney dafür aus, im Namen ihres verstorbenen Freundes für Frieden unter den ehemaligen Pantera-Musikern zu sorgen:

„Everybody still has resentment towards each other about things in the past.

It’s easy to direct your anger at the wrong people. Philip didn’t murder Darrell and they would never have wanted that. Yeah, I resent Philip for becoming a jackass and a drug addict, and I’m a little sketchy about trusting him all the way yet.

But some of the things he’s emailed and some of the thing he’s said – that’s the Philip I know, the ‘stronger than all’. There’s always room in my heart for him – I love him.“

Darrell was probably the person who had the most forgiving nature. There were things we all did to each other and he always forgave. Some of them were really brutal – like the things with Philip and his drug abuse.

Our issues are petty. That’s not the big picture. The big picture is all these people who loved Darrell. They’re what matters – not who we’re mad at.”

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Philip Anselmo: Pantera-Reunion im Willen der Abbott-Brüder

Pantera haben kürzlich eine neue Tour angekündigt. An der Seite von Anthrax-Schlagzeuger Charlie Benante und Gitarrist Zakk Wylde wollen die verbliebenen Mitglieder Tributkonzerte spielen. Sänger Philip Anselmo sprach nun mit The Pit über diese Pläne und offenbarte, was wohl die verstorbenen Band-Gründer, die Brüder Gitarrist „Dimebag“ Darrell Abbott und Schlagzeuger Vinnie Paul Abbott, dazu sagen würden. Anselmo: Abbott-Brüder würden hinter Wiedervereinigung stehen Für Anselmo ist die Sache klar: „Ich denke – ich weiß –, dass Dime und Vince das Vermächtnis und den Namen von Pantera weitergetragen sehen wollten. Ich weiß das ganz sicher. Das wäre ihr größter Traum“, sagte er.…
Weiterlesen
Zur Startseite