Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Persistence-Tour: Fan stirbt nach Unfall beim Stagediving

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ein 28-jähriger Konzertbesucher hat sich beim Zwischenstopp der Persistence-Tour mit Suicidal Tendencies, Terror, Strife und Evergreen Terrace im schweizer Solothurn beim Stagediving so schwer verletzt, dass er später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag. Offenbar wurde er nicht richtig aufgefangen und knallte auf den Boden.

Anfangs soll es noch so ausgesehen haben, als gehe es im einigermaßen gut, Berichten zufolge lief er noch umher und wurde von Sanitätern vor Ort versorgt. Von diesen wurde er ins Krankenhaus gebracht, wo er am vergangenen Freitag nach Komplikationen in der Berner Universitätsklinik verstarb.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Todesfall: The Sweet-Mitbegründer Steve Priest ist verstorben

Der britische Musiker Stephen Norman „Steve“ Priest ist am 4. Juni im Alter von 72 Jahren gestorben. Er war Bassist und Sänger der vor allem in den siebziger Jahren erfolgreichen Glam Rock-Band The Sweet. Neben Brian Connolly, Andy Scott und Mick Tucker war er an deren Gründung im Jahr 1968 in London beteiligt. Die Nachricht über seinen Tod, zu dem bisher keine Ursache bekannt ist, wurde durch einen Beitrag von Bandkollege Andy Scott über die Social Media-Seite der Band bekanntgegeben. Darin schrieb Scott: "Ich bin gerade am Boden zerstört. Steve Priest ist verstorben. Seine Frau Maureen und ich sind in…
Weiterlesen
Zur Startseite