Porno-Stars gründen Rock-Band Tight

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Von Porno zu Rock: Monica Mayhem, Tuesday Cross, Alicia Andrews und Layla Labelle versuchen sich an einem Branchenwechsel.

Im Rahmen einer Pseudo-Doku, einer sogenannte „Mockumentary“, lassen die vier Pornodarstellerinnen die Welt der Sexfilme hinter sich und gründen eine Band, um den Wahnsinn des Rock’n’Roll hautnah zu erleben. Der Name ihrer Band: Tight. Sehr subtil…

Glaubt man der New York Post, so handelt es sich bei dem gleichnamigen Film ‘Tight’ um „die beste Mockumentary seit ‘Spinal Tap’“ . Einen ersten Einblick bietet der veröffentlichte Trailer (siehe unten).

Die Band Tight ist damit übrigens noch lange nicht am Ende, sondern möchte jetzt richtig durchstarten. Die noch im Film gezeigte Sängerin Monica Mayhem ist mittlerweile draußen. Dafür steht jetzt Kelley Jean, ebenfalls eine Pornodarstellerin, an der Bandfront.

Kelley Jean kann auf eine langjährige Ausbildung als Sängerin und Tänzerin zurückblicken, sang unter anderem bei den Live-Shows von Skandalnudel Charlie Sheen und tanzte für Kid Rock an dessen 40. Geburtstag.

Apropos Charlie Sheen: Dessen ehemalige „Goddess“ Bree Olson ist die Managerin von Tight. Und auch die ist – wie könnte es anders sein – eine ehemalige Pornodarstellerin.

Seht hier den Trailer zur Pornorock-Mockumentary ‘Tight’:

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Internet-Fundstück: Norwegische Hardcore-Band bekämpft Donald Trump mit Lichtschwertern

Die norwegische Hardcore-Formation Veislakt hat sich für ihren aktuellen Song ‘De Små’ ein ganz besonderes Video ausgedacht. Im klassischen Sidescroller-Stil von Arcade-Spielautomation rennt und fährt die Band durch das Video, bekämpft Anzugträger und sammelt Silbermünzen. Besonders absurd wird es gegen Mitte des Clips: Hier zücken die Pixel-Mannen ihre Lichtschwerter und suchen den Nahkampf mit Donald Trump, bevor es im Millenium Falcon gegen Tie-Fighter und letztlich gegen einen Godzilla-Verschnitt geht. Seht das bizarre Video von Veislakt hier: https://www.youtube.com/watch?time_continue=248&v=_0Jsq5AC0q0
Weiterlesen
Zur Startseite