Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Power Trip-Sänger Riley Gale gestorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In der Nacht vom 25. auf den 26. August 2020 posten Power Trip via Twitter eine traurige Mitteilung. „Liebe Power Trip-Fans. Mit tiefster Traurigkeit müssen wir bekanntgeben, dass unser Sänger und Bruder Riley Gale verstorben ist. Er war ein Freund, Bruder und Sohn. Riley war sowohl herausragender Rock-Star als auch bescheidener und großzügiger Freund. Er berührte mit seinem Texten und durch sein riesengroßes Herz sehr viele Menschen.

Jeden, den er traf, behandelte er wie ein Freund, und er sorgte sich stets um seine Freunde. Wir werden Rileys Leben feiern und nie vergessen, welch großartige Musik, Wohltätigkeit und Liebe er hinterlassen hat. Ihr, die Fans, habt ihm sehr viel bedeutet. Seid euch bewusst, wie besonders ihr seid. Wenn ihr eine Erinnerung an Riley habt, teilt sie mit uns. Egal, wie klein sie ist.

Gleichzeitig haben wir die Bitte an euch, uns während dieser Zeit der Trauer Privatsphäre zu gestatten. Anstelle von Blumen bitten wir um Spenden an Dallas Hope Charities. Gezeichnet, Rileys liebende Familie. P.S.: Die Beerdigung sowie Besuchsregelungen stehen noch aus.“

 

Die Thrash Metal-/Hardcore-Band Power Trip wurde 2008 in Dallas, Texas, gegründet und veröffentlichte zwei Studioalben. MANIFEST DECIMATION (2013) und NIGHTMARE LOGIC (2017) erschienen beide bei Southern Lord Records. Das jüngste Tournee-Line-up bestand neben Gale aus den Gitarristen Nick Stewart und Blake Ibanez sowie Chris Whetzel (Bass) und Chris Ulsh (Schlagzeug).

Reaktionen auf den Tod des Power Trip-Sängers

https://twitter.com/OverkillBand/status/1298451437261905920

https://twitter.com/ExciterBand/status/1298473662732009476

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Megadeth: Dave Mustaine gekränkt von Nick Menza

Im Heavy Metal (und auch im Thrash Metal) zählen die guten alten Zeiten besonders viel. Das ist auch bei Megadeth nicht anders. So hatte Bandboss Dave Mustaine 2014 vor, die klassische Besetzung mit Drummer Nick Menza und Gitarrist Marty Friedman wieder zusammen zu trommeln. Als letztlich nichts daraus wurde, lästerte Menza über Mustaine, was diesen sehr verletzte, wie er in einem neuen Interview erzählt (siehe Video unten). Die besagte Personalrochade wurde möglich, weil 2014 Gitarrist Chris Broderick und Schlagzeuger Shawn Drover Megadeth verließen. Nick Menza probte daraufhin ein paar Mal mit der Band, man arbeitete zuletzt offenbar auch an neuen…
Weiterlesen
Zur Startseite