Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Queen: Brian May wehrt sich gegen hartnäckigen Reporter

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Queen sind derzeit auf Tournee in Australien und werden dort als Headliner des Benefiz-Konzerts „Fire Fight Australia“ zu sehen sein. Die Show findet aufgrund der verheerenden Waldbrände statt, bei denen über eine Milliarde Tiere ums Leben kamen.

Nachdem Gitarrist Brian May in Australien landete, wurde er von einer kleinen Gruppe von Fans begrüßt. Der Musiker gab Autogramme und machte Fotos mit der kleinen Gruppe. Dabei wurde er jedoch von einem Channel 7-Reporter gefilmt. Nachdem May den Kameramann mehrmal darum bat, die Kamera wegzulegen, trat dieser zunächst ein Stück zurück, filmte aber weiter.

„Entschuldigung, ich habe nein gesagt“, wiederholte May. „Wird das jetzt hässlich? Du legst das jetzt weg, sonst passiert etwas Hässliches. Verstehst du? Du hörst jetzt auf. Ich meine es ernst, ich meine es todernst“, hört man den Musiker in einem kurzen Mitschnitt sagen.

Der Reporter beschloss, seine Kamera auszuschalten, nahm jedoch kurze Zeit später sein Handy, um den Musiker mit seinen Fans zu filmen. Das wurde May schließlich zu bunt und er schlug dem Journalisten schließlich das Gerät aus der Hand, was im späteren Nachrichtenbeitrag als eine ungerechtfertigte Attacke dargestellt wurde.

May entschuldigte sich für den Vorfall sofort bei der Fan-Gruppe und meldete sich später auch noch einmal über die Sozialen Medien zum Vorfall. In einem sehr langen Post schilderte er die Situation sehr detailiert und erklärte unter anderem, wie sehr ihn das Ganze mitnahm und wie respektlos er sich behandelt fühlte. Der Musiker schrieb unter anderem:

„Nein – mir geht es nicht gut. Es hat meinen Tag ruiniert, und wenn es das ist, was sie wollten, dann haben sie es geschafft. Es gibt eine feine Linie zwischen Wut und Depression, und ich habe mit all dem zu kämpfen, seit ich von einem TV-Nachrichtenteam überfallen und belästigt wurde, nachdem ich frisch aus dem Flugzeug aus Neuseeland stieg.“


teilen
twittern
mailen
teilen
Von Britney Spears bis K.I.Z: Das sind die besten Metal-Cover berühmter Lieder

Metal zeigt sich in seiner riesigen Genre-Vielfalt oftmals als experimentierfreudig und offen gegenüber anderen Musikarten. So kommt es nicht selten zu dem Fall, dass eine Metal-Band bekannte Lieder eines anderen Genres covert. Hierbei wird auch vor den kitschigsten Pop-Chart-Gassenhauern kein Halt gemacht. Die Cover sind oftmals besser als erwartet und finden in der Szene Anklang. Wir haben die zehn besten Cover-Songs von berühmten Liedern eines anderen Genres diverser Metal-Bands rausgesucht und präsentieren ein breites Spektrum an gecoverten Liedern. Das sind die zehn besten Cover-Versionen von Metal-Bands Children of Bodom − ‘Oops!... I Did It’ Again’ (Britney Spears) 2005 veröffentlichte die finnische…
Weiterlesen
Zur Startseite