Queensrÿche: Geoff Tate erklärt Rock-Musik für tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vor 40 Jahren erklärten The Doors Rock für tot, 1998 war Marilyn Manson mit dieser Botschaft unterwegs, in der Zwischenzeit hatten es sich noch diverse andere Bands auf die Fahnen geschrieben. Trotzdem belegen auch neueste Zahlen des US-Branchendienstes Nielsen Soundscan, dass Rock-Musik recht lebendig ist und weiterhin das bestverkaufende Genre ist.

Queensrÿche-Sänger Geoff Tate macht sich trotzdem ernste Sorgen, denn seiner Meinung nach würden die Zahlen belegen, dass Rock nicht mehr zeitgemäße Musik sei. Bands müssten neue Ideen einbringen, endlich nach vorne schreiten, der veränderten Art des Musik-Konsums Rechnung tragen.

Queensrÿche selber bringen gerade ihr neues Studio-Album DEDICATED TO CHAOS auf den Markt, das diesen Eigen-Forderungen nun natürlich auch Rechnung tragen muss.

Da der Tot der Rock-Musik nun schon ziemlich lange attestiert wird, darf trotzdem erstmal abgewartet werden, ob der Status Quo und die Zukunftsaussichten wirklich so dunkel sind.

The Doors – ‚Rock Is Dead‘

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Marilyn Manson – ‚Rock Is Dead‘

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Geoff Tate will keine Reunion mit Queensrÿche

Für viele Fans ist die Stimme von Queensrÿche nach wie vor der ursprüngliche Sänger Geoff Tate. Denn auch wenn die Band aktuell starke Alben und Shows raushaut – das Kernwerk der proggigen US-Power-Metaller liegt in den Achtziger- und frühen Neunziger Jahren. In einem Interview mit Cassius Morris wurde Tate danach gefragt, ob er sich mittlerweile vorstellen könne, sich mit seiner alten Band wiederzuvereinigen. 30 gute Jahre mit Queensrÿche „Ich denke, wir hatten 30 richtig gute Jahre, und es war phänomenal“, erklärt der Sänger.  „Die meisten Bands machen ja bloß ein paar Alben. Wie viele Alben haben Guns N’ Roses gemacht?…
Weiterlesen
Zur Startseite