Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Billy Talent CRISIS OF FAITH

Alternative Rock, Atlantic/Warner (10 Songs / VÖ: 21.1.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Man muss Billy Talent ihren unverkennbaren Sound wirklich zugutehalten. Bereits den Einstieg ihres Openers könnte man den Kanadiern selbst dann zuordnen, wenn man nicht wüsste, dass sie es sind. Der durchdringende Bass steht mindestens genauso im Fokus wie die angezerrte Rock-Gitarre von Ian D’Sa. Letzterer verzichtet wie gewohnt auf die stumpfen Powerchords vieler anderer Bands und beruft sich stattdessen auf originelle Handbrecher mit vielen ergänzenden Optionstönen. CRISIS OF FAITH fährt die Energie seiner Vorgänger fort. Dabei variiert es zwischen durchrasenden Punk-Nummern (wie dem 1:39 Minuten langen ‘Judged’) und den altgewohnten Rock-Pop-Hymnen, die darauf aus sind, sich für die nächsten ein bis zwei Stunden ins Ohr zu bohren (‘Hanging Out With All The Wrong People’ ist wohl der prägnanteste Kandidat dafür).

🛒  CRISIS OF FAITH bei Amazon

Doch wie immer grenzen sich auch ein paar wenige Ausnahmen gänzlich von jenem Konstrukt ab: Bei ‘Forgiveness I + II’ handelt es sich zwar um einen Track, im Prinzip jedoch um zwei Songs. Während die erste Hälfte wie beschrieben den altgewohnten Billy Talent-Kurs fährt, ist die zweite eine progressive Überraschung, die vor allem durch das Saxofonsolo heraussticht. Auch ‘End Of Me’ (featuring Rivers Cuomo von Weezer) fällt stilistisch raus und lässt stattdessen einen heiteren Mitsing-Hit aus den Boxen schallen. Mit alldem reiht sich ein weiteres Werk in eine gelungene Diskografie ein.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Glenn Tipton (Judas Priest): Der Metal-Mentor

Das komplette Interview mit Judas Priest findet ihr in der METAL HAMMER-Märzausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! METAL HAMMER: Glenn, INVINCIBLE SHIELD ist das dritte Album, welches du im Kompositionsverbund mit Richie und Rob geschrieben hast. Wie hat sich Richie im Songwriting-Prozess für Judas Priest bis heute gemacht? Glenn Tipton: Richie hat diese Fähigkeit, auf seine eigene Art und Weise zu schreiben, aber zugleich mit Songs und Riffs daherzukommen, die einfach passend für Judas Priest sind. Zwischen ihm, Rob und mir läuft das alles wie am…
Weiterlesen
Zur Startseite