Curse Of Cain CURSE OF CAIN

Modern Metal, Atomic Fire/Warner (9 Songs / VÖ: 12.5.)

teilen
twittern
mailen
teilen
von

„Movie Metal“ – eine Bezeichnung, die man auch nicht alle Tage hört. Doch sie ist durchaus passend für das, was das schwedische Quintett mit seinem Band-betitelten Debütalbum erschaffen hat. Das Ergebnis kann sich in der Tat hören und auch sehen lassen. Das Konzept ist anders und spannend. Wie der Name schon verrät, steht der biblische Brudermörder Kain im Mittelpunkt des Geschehens. Jedes Band-Mitglied hat in dieser dystopischen Geschichte eine bestimmte Rolle samt mysteriöser Maskierung inne. Klar, das ist nichts Neues. Combos wie Slipknot oder Lordi haben es vorgemacht. Aber Curse Of Cain haben nicht einfach nur kopiert: Auch musikalisch gibt das Album einiges her. Die Affinität zu Graphic Novels und Sci-Fi wird mit elektronischen Elementen zum Ausdruck gebracht, die das metallische Gerüst bestens stützen. Durch und durch theatralisch, versehen mit einigen Tempowechseln und einer gewissen melodiösen Leichtigkeit inmitten brachialer Klangwelten macht die Platte wirklich Spaß.

🛒  CURSE OF CAIN bei Amazon

Besonders die Gesangs-Parts von The Soulkeeper und Rainbow klingen ausgewogen und voll – was nicht zuletzt am Stimmumfang der beiden liegen mag. Songs wie ‘Alive’, ‘Embrace Your Darkness’ oder insbesondere ‘Hurt’ liefern einen guten ersten Eindruck des Gesamtwerks. Und das ist erst der Auftakt des neuinterpretierten Kain-Stoffs, der von der ersten Idee bis zur Umsetzung fast zwanzig Jahre brauchte. Hoffentlich dauert es bis zur Fortsetzung nicht ebenso lange, denn dieses Debüt ist äußerst vielversprechend.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
W.A.S.P.: Blackie Lawless spielt Konzert im Sitzen

Nachdem W.A.S.P.-Frontmann Blackie Lawless aufgrund eines Bandscheibenvorfalls seine aktuell laufende Europatournee nicht länger wie geplant absolvieren kann, stieg der Musiker auf einen Alternativplan um. Die restlichen Konzerte wolle der Musiker im Sitzen absolvieren, wie er erklärte. Einen dieser außergewöhnlichen Gigs spielte er nun in Slowenien. Auftreten um jeden Preis Am 10. Mai gab Blackie Lawless auf der W.A.S.P.-Homepage bekannt, dass er - entgegen dem Rat seiner Ärzte - seine Tour zu Ende spielen werde. Diese versuchten ihn zuvor zu überzeugen, die noch ausstehenden Konzerte abzusagen und sich unverzüglich in Reha zu begeben. Für den Musiker war das jedoch keine Option.…
Weiterlesen
Zur Startseite