Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Dead City Ruins NEVER SAY DIE

Heavy Rock, AFM/Soulfood (9 Songs / VÖ: 13.4.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Eine genau definierte Stilbeschreibung für diese Australier zu finden, erweist sich als schwieriges Unterfangen, und das, obwohl sich Dead City Ruins nur auf dem Spielfeld des Rock austoben – aber das hat es in der Breite in sich. Siebziger-Einflüsse, Heavy-, Blues und Southern Rock, Rock’n’Roll: All das bietet NEVER SAY DIE, und mit Jake Wiffen einen Frontmann, dessen Stimme zwar markant-erdig klingt, der aber auch unvermittelt Schreie ausstoßen kann, die an Justin Hawkins (The Darkness) erinnern. Das Ganze verpackt Produzent James Lewis (unter anderem Arctic Monkeys) in einen Rahmen, der bezüglich des unentwegt nörgelnden Gitarren-Sounds, der Klangdichte und grundsätzlichen Schwere auch die Jungs von Black Sabbath zufriedenstellen würde.

Stilistisch steht im Vergleich zu DEAD CITY RUINS (2013) der Rock viel klarer im Fokus. Dead City Ruins werden von ihrer eigenen Begeisterung weggerissen. Das hat großen Charme, entbehrt aber mitunter sinnvoller Lösungen. NEVER SAY DIE tropft vor Adrenalin – ein bisschen mehr Ratio wäre hilfreich gewesen. Dass die Einflüsse der NWOBHM in den Hintergrund treten, ist ein wenig bedauerlich. Nicht, weil Dead City Ruins noch mehr Abwechslung guttäte (davon gibt es wie erwähnt reichlich) – die Metal-Melodien verpassten dieser Band Struktur. Und diese geht NEVER SAY DIE phasenweise ab.

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson: Kreativ an ungewöhnlichen Orten

Inspiration kommt für Bruce Dickinson an den schrägsten Orten In einem Interview mit EMP wurde Bruce Dickinson, gefragt, ob es spezielle Orte, Menschen, Situationen oder Hobbys gibt, die seine Kreativität und Inspiration beeinflussen. Dabei kam heraus, dass der Iron Maiden-Sänger definitiv andere Inspirationsquellen hat als die meisten anderen Menschen. Aber er gab auch Tipps, was zu tun ist, wenn man auf einmal eine gute Idee hat. „Ich denke, wenn man kreativ sein will, muss man einfach darauf achten, wann die Kreativität zuschlagen könnte“, erklärt Bruce Dickinson im Interview.  „Und man muss bereit sein, alles stehen und liegen zu lassen. Alles,…
Weiterlesen
Zur Startseite