Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Doro FOREVER WARRIORS FOREVER UNITED

Heavy Metal       , Nuclear Blast/Warner (19 Songs / VÖ: 17.8.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Value for money nennt man so etwas wohl, oder? 25 Songs (inklusive sechs Bonustracks), verteilt auf zwei CDs, dazu als Gäste unter anderem Helge Schneider (am Saxofon), Doug Aldrich (Whitesnake, The Dead Daisies), Mille Petrozza (Kreator), Chuck Billy (Testament), Warrel Dane, Jeff Waters (Annihilator) und Ross The Boss: Doro haut mit FOREVER WARRIORS FOREVER UNITED ein echtes Pfund raus. Und zwar nicht etwa eine Best Of-Compilation mit (sattsam) bekannten Songs ihrer gesamten Karriere, sondern eine prall gefüllte Studioproduktion mit brandneuen Kompositionen.

Das Beste daran: Doro nutzt den vorhandenen Raum und die zeitlichen Möglichkeiten des Doppelalbums, um sich stilistisch noch breiter aufzustellen. Die Stücke reichen von Schädelspalter-Metal bis hin zu Rock-Songs an der Grenze zum Mainstream, von einem Motörhead-Cover (‘Lost In The Ozone’) bis zum legitimen ‘Für immer’-Nachfolger (‘Freunde fürs Leben’), unter den Bonustracks ein deutschsprachiges Party-/Sauflied ‘Metal Is My Alcohol’ mit ungewohnter Punk-Attitüde sowie eine italienisch gesungene Lucio Dalla-Adaption (‘Caruso’), bis hin zu ihrer laut herausposaunten Lebensphilosophie ‘All For Metal’. Kurzum: Für echte Doro-Fans bleiben auf dieser Scheibe nur wenig Fragen oder Wünsche offen.

FOREVER WARRIORS FOREVER UNITED jetzt bei Amazon kaufen

teilen
twittern
mailen
teilen
Primordial: Über Qualität, Streit in der Band und die Kirche

In einem Gespräch mit dem polnischen Metalurgia plauderte Primordial-Sänger Alan Averill aus dem Band-Nähkästchen (mit Dank an Blabbermouth). "Wir haben unsere Messlatte hoch gelegt. Uns gibt es schon sehr lange und es geht um Qualität, nicht Quantität. Zumal wir für das simple Raushauen von einer Menge Songs sowieso keine Zeit hätten", gab Averill zu Protokoll. Primordial hätten nie einen festen Plan gehabt, nach dem es sich zu richten galt: "Es hieß nie: Okay, dieses Album wird so sein, und in zwölf Monaten werden wir jenes machen. Alles ist sehr irisch und wir handeln stets nach Intuition und Gefühl. Das ist…
Weiterlesen
Zur Startseite