Kritik zu Famyne II: THE GROUND BELOW

Famyne II: THE GROUND BELOW

Doom Metal  , Svart/Membran (8 Songs / VÖ: 13.5.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Direkt zu Beginn werden wir von einer heftigen Sound-Wand in Empfang genommen. ‘Defeated’ klingt wie eine Mischung aus Khemmis und Alice In Chains. Letztere machen sich dabei nicht nur im Gesangs­segment bemerkbar, was durch Mehrstim­migkeit und nasalen Schmutz à la Layne Staley in der Stimme gekennzeichnet ist – auch an der Gitarre wird zumindest in der Bridge ohrenscheinlich bei Jerry Cantrell gespickt. Der Folgetitel ‘Solid Earth’ verhärtet diesen Eindruck, wie eine Kopie der Grunge-Größen kommen Famyne dennoch nicht daher. ‘Gone’ schlägt zunächst sanftere Töne an, ebenso das melancholische ‘A Submarine’ (hier scheint neben Staley zuweilen Serj Tankian in der Stimme durchzuschimmern); die beiden Stücke steigern sich jedoch im weiteren Verlauf zu verzerrten Höhepunkten.

🛒  II: THE GROUND BELOW bei Amazon

Es folgt ‘Babylon’ mit einem schlammigen Haupt-Riff (Corrosion Of Conformity-Reminiszenzen in der Gitarrenarbeit) und das sanftere ‘Once More’. ‘The Ai’ setzt schließlich wieder auf harte Gitarren­wände und bereitet das Finale in Form des Stücks ‘For My Sins’ vor, welches II: THE GROUND BELOW gelungen abschließt. Die Scheibe bietet dicken Sound mit alt­bewährten Einflüssen und modernen Ansätzen.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Evanescence trennen sich von Jen Majura

Nach der Demission von Gitarristin Jen Majura (siehe unten), die darüber nicht wirklich erfreut war, haben Evanescence in einem Social Media-Post die neue Besetzung der Band bekannt gegeben. So steigt der bisherige Bassist Tim McCord zum Gitarristen auf. Als neue Tieftönerin stößt Emma Anzai von der Formation Sick Puppies dazu. "Nach 16 Jahren in der Band als unser felsenfester Bassist steigt Tim auf sein ursprüngliches Instrument um", schreiben Evanescence im zugehörigen Statement. "Er ist großartig darin. Darüber hinaus ist es uns ein extremes Vergnügen, die unglaublich talentierte Emma Anzai von Sick Puppies willkommen zu heißen. Wir sind seit Jahren Freunde und…
Weiterlesen
Zur Startseite