Feuerschwanz METHÄMMER

Mittelalter Metal, Fame (15 Songs / VÖ: 17.8.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Aber bitte mit Humor! Seriosität und Feuerschwanz – zwei Worte, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Den Weg zu ernsthafter Musik haben die Franken auch mit METHÄMMER nicht gefunden. Nicht diesmal, nicht in diesem Leben, und bestimmt auch nicht im nächsten. Wo Realität und Alltag sowieso schon hart genug sind, kommt des Hauptmanns geiler Haufen ins Spiel, blödelt herum, was das Zeug hält und, ja, das Konzept geht auf. Mal wieder.

Schwer zu erklären, schwer einzuordnen, doch dieser konsequent durchgezogene Unfug funktioniert. Punkt. Met gefällig? Aber sicher doch! Also bereitmachen zum ‘Schubsetanz’ und ‘Die Hörner hoch’. METHÄMMER liefert den Soundtrack zum metallisch Tanzen, die Hintergrundmelodie für durchzechte Nächte und richtet sich an all diejenigen, die gerne mit einem Augenzwinkern auf das Leben blicken. Dass es sich hier schließlich nicht um Raffinesse und Innovation überirdischen Ausmaßes handelt, ist keine Überraschung.

Aber, ganz ehrlich: Erwarten wir von Feuerschwanz wirklich eine Revolution des Mittelalter-Metal? Kaum! Vielmehr wollen wir Spaß, Stimmung und Leichtigkeit. Das ist der Truppe mit ihrem neuesten Streich einmal mehr gelungen. Also einfach mal den Stock aus dem Popo und hinein ins Comedy-Universum. Ein bisschen schmunzeln steht auch dem mürrischsten Metaller hin und wieder ganz gut zu Gesicht. Und wer mit der ganzen Alberei partout nichts anfangen kann – ja mei, der lässt es eben.

🛒  METHÄMMER jetzt bei Amazon kaufen

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: Flake spricht über homoerotische Erfahrungen

Rammstein-Keyboarder und -Elektroniker Christian "Flake" Lorenz hat bekanntlich einen eigenen Podcast. Und in der jüngsten Episode von "Flake. Des Tastenfickers Podcast" hat sich der Musiker mit dem Thema Homosexualität beschäftigt. Bei dieser Gelegenheit plauderte der 55-jährige Familienvater aus, dass sämtliche Rammstein-Mitglieder bereits erotische Erfahrungen mit Männern gemacht haben. Natürliche Neugier "Wenn wir eine Platte aufnehmen als Band, dann fahren wir ins Studio. Nicht einfach, um zusammen Musik zu machen, sondern um zusammen zu sein. Dann kommt es abends immer zu Situationen, wo wir wirklich irgendein Thema in den Raum werfen, und jeder erzählt seine Geschichte dazu. Jedenfalls haben wir mal…
Weiterlesen
Zur Startseite