Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Herzlos BABYLON

Deutsch-Rock, Metalville/RTD (11 Songs / VÖ: 29.1.)

4.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Zählt noch jemand den aktuellen Bestand an Deutsch-Rock-„Wir gegen den Rest der Welt“-Bands? Zieht eine ab: Herzlos gehören nicht (mehr) dazu. Die Kaiserslauterer rebellieren auf ihrem siebten Studioalbum BABYLON nämlich angenehm bodenständig gegen den üblichen Wahnsinn – ganz ohne Phrasen und Lobhudeleien. Zeichnen die fünf Jungs im Titel-Song ‘Babylon’ noch eine erschreckend düstere Welt, folgt in ‘Treibstoff deiner Träume’ der Hoffnungsschimmer für all die Kämpfer und Draufgänger. Mit der Ignoranz der eigenen Spezies wird in der Single-Auskopplung ‘Antiserum’ abgerechnet, während ‘Beiß mich!’ genau das hält, was es verspricht: Spaß. Und Bissspuren – die auf der zweiten Hälfte der Platte übrigens strecken­weise vermisst werden!

🛒  BABYLON bei Amazon

Durchaus solide, aber insgesamt mit weniger Durchschlagskraft rocken die übrigen Songs dahin – die akustisch-wehmütige Ballade ‘Auf dich und dein Leben’ mal außen vor gelassen. Trotzdem: Herzlos zeigen sich, anders als einige Genre-Kollegen, musikalisch origineller und vielfältiger. Tanzbarer Rock’n’Roll, stampfender Hard Rock und ehrliche Texte ­machen BABYLON zu einer gelungenen Platte, die sich noch härter präsentiert als der Vorgänger SCHWARZ-WEISS-NEON. Das schreit nach einer erneuten Chart-Platzierung, ist aber sicher nicht ‘Radiotauglich’.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Zombie: Wie und warum ich vegan wurde

Insdustrial-Metaller Rob Zombie konsumiert bekanntlich keine tierischen Produkte. Bereits im Alter von 18 Jahren wurde er Vegetarier, vor neun Jahren machte er dann den nächsten Schritt und wurde Veganer. In einem aktuellen Interview mit GQ erläutert der Musiker nun, wie es dazu kam, dass er dem Fleischverzehr abschwor. Tierische Märchen "Das vegetarische Ding begann, als ich in der High School war", fängt Rob Zombie an. "Ich habe es nie wirklich gemocht, Fleisch zu essen. Wann immer mir Schweinekoteletts oder so serviert wurden, hat es mir einfach nur scheußlich geschmeckt. Wir wurden alle vom Moment unserer Geburt an einer Gehirnwäsche unterzogen, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €