Toggle menu

Metal Hammer

Search

Northlane Node

Djent, Rise/Unfd (11 Songs / VÖ: 24.7.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Für alle Fans des australischen Djent war es ein Schock, als sich Sänger Adrian Fitipaldes im September 2014 von seinem Traum Northlane verabschieden musste. Seine Stimme spielte nicht mehr mit, und seine Psyche litt arg darunter.

Er ging in Freundschaft und wurde kurz darauf von Marcus Bridge ersetzt, der direkt Europa auf der „Tour Of The Year“ mit Parkway Drive (die Landsmänner holten ihre jungen Kollegen mit ins Boot) unsicher machte. Ruhephasen gönnen sich die Australier keine: NODE ist ihr drittes Album innerhalb von sechs Jahren, und dabei sind die Jungs nur auf Tour.

Sogar in ihren Kojen im Bus nehmen sie Demos auf, wie auch Bridge mit Bravour: Zwar kommt der junge Mann aus Sydney beim Growlen nicht so tief wie sein Vorgänger, dafür füllt er die atmosphärischen Klangflächen seiner Mitstreiter mit einem wohlig-warmen, leicht rauchigen Gesang. Im Titel-Song lebt sich Bridge aus – dieser Song bleibt am meisten im Gedächtnis.

Sonst verlieren sich die sympathischen Technik-Nerds mit den tausend Effekten irgendwo im Nirgendwo und setzen nur gewählt Akzente im sanften Strom ihrer sphärischen Sounds. Richtig knallende Riffs wie in ‘Rot’ sind selten. Stücke wie etwa ‘Weightless’ wabern unbeschwert, fast ziellos umher. Hier und da blitzen Klänge auf, fliehen aber sofort wieder. NODE klingt eher wie der Soundtrack für eine Reise durch die unendlichen Weiten des Universums.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ticket- und CD-Verlosung: Northlane auf großer ALIEN-Tour

Im November und Dezember beehren Northlane uns mit einigen Clubkonzerten zu ihrem aktuellen Album ALIEN. Hier könnt ihr Gästelistenplätze zur Tour und CDs gewinnen!

Meshuggah-Gitarrist: Djent ist ein "betrunkenes Missverständnis"

Meshuggah haben den Djent als eigenes Musikgenre geprägt und den Begriff erstmals verwendet. Das Ganze war laut Gitarrist Mårten Hagström aber eher ein betrunkenes Missverständnis.

18-saitiges Djent-Vergnügen

Mehr Saiten, mehr Härte – Der Musiker und Entertainer Jared Dines hat sich eine 18-saitige Gitarre basteln lassen und präsentiert in einem Video mit dem Titel ‘Djent 2018’.

teilen
twittern
mailen
teilen
Weihnachten für Gamer: Diese Geschenke gehören unter jeden Baum

Jedes Jahr das gleiche Problem: Der 24. Dezember kommt immer so plötzlich und dann geht der Last-Minute-Stress mit der Suche nach den richtigen Geschenken wieder los. Um euch in diesem Jahr die Suche nach dem passenden Präsent zu erleichtern, haben wir in dieser Übersicht die besten Weihnachtsgeschenke für Gamer zusammengestellt. Headsets Wer ungestört zocken will, braucht ein Headset. Diese haben nicht nur den Vorteil, dass man seine Mitmenschen nicht stört, auch kann man in Multiplayer-Partien komfortabel mit seinen Team-Mitgliedern sprechen. Und Headsets können auch einen Spielvorteil bieten, hört man doch Gegner und andere Geräusche viel besser. Kurzum: Headsets sind das…
Weiterlesen
Zur Startseite