Phantom Elite BLUE BLOOD

Heavy Metal, Frontiers/Soulfood (10 Songs / VÖ: 17.3.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Phantom Elite sind auf BLUE BLOOD so kraftvoll und eingängig wie nie zuvor und lassen dessen Vorgänger TITANIUM (2021) und WASTELAND (2017) alt aussehen. Das war bereits durch die Singles ‘Skin Of My Teeth’ und ‘Inner Beast’ zu erahnen, die sich im Chorus zu echten Metal-Hymnen entwickeln. Im Mittelpunkt steht vor fetten Gitarren­wänden und Synthesizern die Stimme der Brasilianerin Marina La Torraca. Sie war als Live-Sängerin mit Avantasia auf Tour und kann Metal, Screamo und Rock – und beweist besonders in klaren Passagen ihre Klasse. In der Ballade ’Birdcage’ spielen Phantom Elite damit ihre Stärken aus. Multiinstrumentalist der Band ist Max van Esch. Der Niederländer kümmert sich um Gitarre, Bass und Synthesizer. Weitere Highlights: der Titel-Track und die starke Midtempo-Nummer ‘Fragments’.

🛒  BLUE BLOOD bei Amazon

Die Produktion stammt von Sander Gommans, ehemaliger After Forever-Gitarrist. Etwas mehr Ecken und Kanten hätte er BLUE BLOOD verpassen können, mehr Rauheit, mehr Transparenz. Zu viele Gitarren-, Synthie- und Gesangsspuren machen die Songs wenig unterscheid­bar. So bleiben Phantom Elite auch in progressiveren Momenten mit Metal­core-Ansätzen wie in ‘Apex’ insgesamt zu harmlos. Doch das ist Jammern auf hohem Niveau. BLUE BLOOD ist für Phantom Elite ein starker Schritt nach vorne und sollte auch live überzeugen.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Das letzte Kiss-Konzert ist für 2023 geplant

Häufig haben Kiss bereits ihren Abschied von der Bühne angekündigt. Dieser Absicht nachgekommen sind sie allerdings nie. Auch die aktuelle "End Of The Road"-Tour läuft bereits seit einigen Jahren. Zwar wurde diese von den Auswirkungen der Coronapandemie unterbrochen, ein tatsächliches Ende der groß angelegten Konzertreise war allerdings noch nicht in Sicht. Bis jetzt. Ende in Sicht Eigentlich sollte die "End Of The Road"-Tour planmäßig am am 17. Juni mit einem letzten Konzert in New York City enden. Dieser Plan ist inzwischen bekanntermaßen vom Tisch, denn Kiss geben noch immer fleißig Konzerte im Rahmen ihrer Abschiedstournee. Wie nun der langjährige Manager…
Weiterlesen
Zur Startseite