Schwarzer Engel SIEBEN

Gothic Metal, Massacre/Soulfood (11 Songs / VÖ: 7.1.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

In vielen Kulturen wird der Sieben eine große Bedeutung zugemessen. Welche Symbolkraft diese Zahl nun für Dave Jason und Co. hat, lässt sich nur erahnen. Auf jeden Fall ist SIEBEN das siebte Studioalbum, welches am siebten Tag des neuen Jahres veröffentlicht wurde. Zufall? Nein. Sollte die Platte doch bereits im Herbst 2020 erscheinen, zog sich der Release, dank der pandemischen Einschränkungen, über ein Jahr lang hin. Für treue Anhänger des schwarz-geflügelten Trupps dürfte sich die Wartezeit jedoch gelohnt haben. An Abwechslung mangelt es jedenfalls nicht. Während Titel wie ‘Paradies’, ‘Wie viele Jahre’ oder ‘Vollmond’ dunkelromantisch und balladesk daherkommen, wird es bei anderen Nummern wie ‘Kreuziget mich’ oder ‘Ewig Leben’ schon brachialer.

🛒  SIEBEN bei Amazon

Zwischen Goten-Romantik und Neuer Deutscher Härte bildet ‘Ring frei’ gewissermaßen die klangliche Ausnahme: Fast schon radiotauglich und eingängig, könnte dies gut und gerne eine Art Mitgrölnummer werden. Mit der vornehmlichen Mischung aus Synthesizer und harten Riffs, aber eben auch orches­tralen Arrangements erinnert der Stil der Stuttgarter an Genre-Verwandte wie ASP, Mono Inc. oder Megaherz. Mit ihrer 14-jährigen Band-Historie haben Schwarzer Engel gewiss schon längst eine eigene Fanbase, doch vielleicht kann diese mit SIEBEN noch etwas erweitert werden. Die neue Scheibe ist kein bahnbrechendes Werk, jedoch auch nichts für die Tonne.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy: Randy Rhoads nicht gut auf Eddie Van Halen zu sprechen

Ozzy Osbourne hat sich in einem neuen Interview mit dem "Rolling Stone" über die Rivalität zwischen Randy Rhoads, dem ersten Gitarristen seiner Solo-Band nach Black Sabbath, und Eddie Van Halen geäußert. Quiet Riot, Rhoads' Gruppe vor Ozzy, trat zur selben Zeit auf dem Sunset Strip in West Hollywood auf wie Van Halen. Beide Gitarristen waren zudem schnell auf dem Griffbrett unterwegs und benutzten bei ihren Soli sogenanntes Tapping. Der eine sagt so, der andere so "Ich habe kürzlich gehört, dass Eddie gesagt hat, er habe Randy all seine Licks beigebracht", gab Ozzy zu Protokoll. "Das hat er nie getan. Um…
Weiterlesen
Zur Startseite