Rob Zombie: Nein zu von Maden befallenem Fleisch in Gitarre

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gitarrist Mike Riggs spielte von 1997 bis 2003 für Rob Zombie. Bei den Konzerten benutzte der Musiker eine durchsichtige Gitarre, die er mit Schweineblut befüllte, mitten in der Show entkorkte und sich mit dem Blut begoss. Manchmal spuckte er auch etwas davon ins Publikum. Wie Riggs nun in einem Interview mit „Ultimate Guitar“ zu Protokoll gab, hatte er eigentlich eine noch krassere Idee. Doch der Bandchef schob dem einen Riegel vor.

Blut statt Maden

„Ich habe live Gitarre für Prong während der Tour zum RUDE AWAKENING-Album gespielt“, erinnert sich der einstige Rob Zombie-Gitarrist. „Tommy Victor und Paul Raven von Prong wurden von Fernandes gesponsert. Ursprünglich stand ich nicht auf die Form der Vertigo-H-Serie-Gitarren. Aber sie unterbreiteten mir ein Angebot, und ich dachte mir: ‚Niemand verwendet diese Teile. Vielleicht kann ich daraus mein Ding machen.‘ Ich mochte wirklich, wie sie sich spielten, nicht nur das Aussehen. Also habe ich die Gitarre ein wenig gepimpt und sie letztendlich wirklich gemocht.

Die Durchsichtige nenne ich die Blut-Gitarre, und die Grüne nenne ich die den Re-Animator. Die Idee dafür kam mir, als mir jemand sagte, es gäbe nichts mehr Neues, das man mit einer Gitarren anstellen könnte. […] Also überlegte ich mir eine durchsichtige Gitarre, in die man verschiedenes Zeug füllen kann. Ursprünglich wollte ich eine tote Albino-Schlange hineintun. Und ich hatte den Einfall, verdorbenes Fleisch dazuzutun, durch das sich dann Maden fressen. Ich glaube, Rob Zombie sagte etwas wie: ‚Das wird nur den Anhänger vollstinken.‘ Also wurde es letztlich die Variante mit dem Blut — und das hat super funktioniert. So konnte ich das Publikum miteinbeziehen und mit Blut bespritzen.“

🛒  RUDE AWAKENING VON PRONG JETZT BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Cradle Of Filth: Richard Shaw und Anabelle Iratni sind raus

Bei Cradle Of Filth dreht sich das Personalkarussell. So müssen die britischen Black-Metaller fortan auf Gitarrist Richard Shaw und Keyboarderin Anabelle Iratni verzichten. Als Ersatz für die anstehende US-Tournee hat die Gruppe einen gewissen Donny Burbage für die sechs Saiten verpflichtet. Die Nachfolgerin von Iratni ist Zoe Marie Federoff. Überwältigende Band Shaw hat offenbar andere Verpflichtungen. Anabelle scheint nicht damit klarzukommen, in einer Band in der Größenordnung von Cradle Of Filth zu spielen. Zumindest hat Dani Filth eine Andeutung dahingehend gemacht. Das ist durchaus schade, denn Iratni hat viel fürs Songwriting des aktuellen Albums EXISTANCE IS FUTILE beigetragen. Und bei den…
Weiterlesen
Zur Startseite