Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Sat.1 Frühstücksfernsehen entschuldigt sich bei Böhse Onkelz-Fans

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Alles spricht über das Comeback der Böhsen Onkelz. Die beiden in Rekordzeit ausverkauften Konzerte am Hockenheimring und das Exklusiv-Interview in der März-Ausgabe des METAL HAMMER ziehen weite Kreise und werden selbst im Sat.1 Frühstücksfernsehen thematisiert.

Allerdings: Was und wie das über die Böhsen Onkelz und ihre Fans gesprochen wird (siehe Video unten), kommt nicht bei jedem gut an.

Zu Gast im Sat. 1 Frühstücksfernsehen Ende letzter Woche ist Ex-MTV-Moderatorin Anastasia Zampounidis als Promi-Expertin. Sie spricht mit dem Moderator über die Gründe des Comebacks, teilt ihre Einschätzung mit, ob der Erfolg nach der Reunion von Dauer sein kann und wie die Fehltritte von Sänger Kevin Russell zu bewerten seien.

>>> Alles zur Reunion der Böhsen Onkelz, zum Konzert und der Zukunft der Band <<<

Woran sich viele Fans stören sind Aussagen wie die, bei den Böhsen Onkelz denke man zunächst an Drogen, Suff, Aggression und rassistische Texte und dass die Band sich nie glaubhaft von rechts distanziert habe.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Böhse Onkelz-Fans laufen im Forum der Band, auf Facebook und der Seite des Sat.1 Frühstücksfernsehens Sturm gegen derlei Behauptungen.

Schnell ruderte das Sat.1 Frühstücksfernsehen zurück, entschuldigt sich und verspricht bei einem weiteren Gespräch zum Thema „Böhse Onkelz“ Klarheit zu schaffen:

„Liebe Böhse-Onkelz-Gemeinde,
wir werden im SAT.1-Frühstücksfernsehen am Montag, 17.02.2014 (6:40/8:30 Uhr), erneut über das Comeback und die Fan-Base der BO sprechen. Mit dabei: Klaus Farin, Autor „Buch der Erinnerungen – Die Fans der Böhsen Onkelz“. 
Die Anhänger der Böhsen Onkelz gehören nicht in die rechte Ecke, sind keine Alkoholiker oder Junkies. Sollten wir am vergangenen Donnerstag in unserer Sendung einen anderen Eindruck vermittelt haben, tut uns das leid und wir möchten uns bei allen Fans der Band dafür entschuldigen.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Der Spuk beginnt: 5 Songs über Geister

Zu Beginn des Monats feiern Katholikinnen Allerheiligen und Allerseelen, gegen Ende hingegen findet das Äquivalent der Protestanten statt: der Totensonntag. Seit Jahrhunderten bietet der graue November viel Raum, über den Tod nachzudenken, gar zu trauern. Gemeinhin ist er schließlich sogar als Totenmonat bekannt. Damit nicht genug: Auch Totengeister sind Teil des Novembers. Grund genug, sich vor Übernatürlichem zu fürchten, sich mit Gespenstern und anderen Wesen zu beschäftigen, liefern die meist grauen Tage schließlich zuhauf. Deshalb stellen wir im Folgenden fünf Songs vor, die den Begriff „Ghost“ (zu deutsch: Geist) im Titel tragen und zumindest im entferntesten Sinne von den neblig…
Weiterlesen
Zur Startseite