Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Satyricon arbeiten an Material für das nächste Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit der französischen Seite Metalsickness.com spricht Satyricon-Schlagzeuger Kjetil-Vidar „Frost“ Haraldstad über die Vorbereitungen für das nächste Album:

Satyricon haben schon viel Material geschrieben“, so Frost. „Wir probieren seit einigen Monaten im Proberaum viel herum. Wir haben noch keine komplett fertigen Songs, aber sind schon sehr weit mit einigen Kompositionen.

Neben einem neuen Studio-Album wird die Band noch Ende diesen Jahres ins Studio, um ein Cover-Album aufzunahmen, wir berichteten. „Sehr wahrscheinlich wird es 2016 also zwei verschiedene Alben geben.

Das Material an dem Satyricon zunächst im Proberaum arbeiteten, streuen sie bei ihrer aktuellen Europa-Tour bereits in ihr Set ein:

Wir spielen diese ganzen kleinen Teile und Riffs bei den Konzerten unserer Tour, wir erproben damit schon Material, welches sehr wahrscheinlich auf unserem nächsten Album sein wird.

Eine neue Herangehensweise

Es ist eine ziemlich neue Idee von uns und ich glaube sie ist für eine Black Metal-Band ziemlich unkonventionell, aber das ist eben etwas, für das Satyricon nun steht.“ Für eine Band die dieses Jahr immerhin ihr 25-Jährige Band-Jubiläum feiern, brauchte es schließlich immer wieder frische Ideen.

Viele Leute versteifen sich zu sehr auf Stil, Standards und Konventionen. Sie finden Sachen, die wie wir spielen und die zum Beispiel eher etwas mehr nach Hard Rock klingen wie einiges vom neuen Material, oder wenn es nicht nach diesem oder jenem Album klingt nicht gut“, stellte Frost auf den letzten Konzert häufiger fest.

Aber wir selbst müssen eben einfach mögen, was wir tun. Wir wollen uns vorwärts bewegen, wir wollen neuen Boden bereiten, uns fortwährend weiterentwickeln und lernen um die Band weiter wachsen zu lassen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


teilen
twittern
mailen
teilen
Tunnelblick mit Alex Taylor (Malevolence)

Ein kleiner Zwischndurch-Happen für die Fangemeinde kam von Malevolence in Form einer neuen EP. THE OTHER SIDE enthält drei neue Songs des britischen Hardcore-Quintetts "Wir mögen es, uns genügend Zeit für unsere Alben zu nehmen, weil wir sehr pingelig sind und perfektionistisch sind, was das angeht. Während wir im Moment an einem neuen Album arbeiten, wollten wir ein kleines Stück Arbeit veröffentlichen, um die Leute interessiert zu halten und uns selbst beschäftigt", erzählt Sänger Alex Taylor am Telefon. Die Band hat auch kein Label im Rücken, sodass ihre Entscheidungen frei und bandintern getroffen werden können. "Wir sind komplett unabhängig. Alles, was wir machen,…
Weiterlesen
Zur Startseite