Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte




Seht das neue Isole-Lyricvideo ‘The Calm Hunter’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Isole THE CALM HUNTER
Isole THE CALM HUNTER


Bereits mit ihren ersten Releases schafften es Isole, sich einen exzellenten Ruf im Doom-Underground zu sichern. Mit den drei bei Napalm Records veröffentlichten Alben konnte dieser Status noch weiter manifestiert und auf ein neues Level gehoben werden.

Nach BORN FROM SHADOWS war es für die Band einmal mehr Zeit weiterzuziehen und daher unterschrieben die Jungs nun beim deutschen Label Cyclone Empire für ihr sechstes Album THE CALM HUNTER.

Das schwedische Quartett verbindet hypnotische Melodien mit zwingenden Riffings. Daher liegt der Fokus des Albums einmal mehr deutlich auf den heavy Riffs und dem  Trademark der Band: den magischen Gesangsharmonien! Darüber hinaus vergisst man aber auch nicht, den Weg hin zu etwas komplexeren Songstrukturen und einem etwas progressiveren Touch weiter zu gehen, inklusive kurzer Ausschweifungen in aggressivere Gefilde, wo auch Growls und teuflisches Drumming vorherrschen.

So bietet das neue Isole-Album THE CALM HUNTER einmal mehr spannungsgeladene und mit Details gespickte Songs, die einen so schnell nicht mehr loslassen werden.

Die vier Schweden garantieren höchst originellen Progressive Doom Metal, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Seht hier das neue Isole-Lyricvideo zum Titelsong ‘The Calm Hunter’ in der Premiere:

Tracklist THE CALM HUNTER von Isole

1. The Calm Hunter

2. Dead To Me (The Destroyer Part I)

3. Into Oblivion

4. The Eye Of Light

5. Perdition

6. Alone In Silence

7. My Regret (The Destroyer Part II)

teilen
twittern
mailen
teilen
Genreguide: Diese Death Metal-Alben solltet ihr kennen

Death Metal entstand Mitte der Achtziger. Bands wie Venom, Celtic Frost, Slayer und Kreator werden häufig als Vorreiter genannt, während Morbid Angel, Obituary, Deicide und Cannibal Corpse zu den Pionieren des Genres zählen. Ende der Achtziger nahm der Death Metal an Fahrt auf, um auf Labels wie Combat, Earache und Roadrunner Anfang der 90er seinem Höhepunkt entgegen zu streben. Kein Wunder also, dass viele der Alben aus unserer Basisbibliothek aus jener Zeit stammen. Aber die Entwicklung endete nicht 1991/1992 und Death Metal-Bands verfolgen seit den Anfängen verschiedene Ansätze, von progressiv über melodisch bis hin zu neuen Extremen. Death Metal wurde…
Weiterlesen
Zur Startseite