Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Seht hier das Lyric-Video zu Paradise Losts ‘No Hope In Sight’!

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit ihrem vierzehnten Studioalbum besinnen sich Paradise Lost über 27 Jahre nach ihrer Gründung auf ihre harschen Anfänge zurück. THE PLAGUE WITHIN wird am 3. Juni erscheinen.

Der Mai-Ausgabe des METAL HAMMER liegt eine exklusive Paradise Lost-CD mit neuen Songs und raren Live-Tracks bei!

Bereits jetzt könnt ihr bei uns das Lyric-Video zum neuen Song ‘No Hope In Sight’ in der Premiere sehen:


on .

‘No Hope In Sight’ und den weiteren neuen Song ‘Punishment Through Time’ findet ihr schon jetzt, sechs Wochen vor Album-Release, auf der exklusiven Paradise Lost-CD MAXIMUM PLAGUE nur in der Mai-Ausgabe des METAL HAMMER!

>>> mehr zu Paradise Lost erfahrt ihr in unserer Mai-Ausgabe

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 05/15“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.

Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


Auf dieser Seite wurden Inhalte entfernt, die von MuZu stammen
teilen
twittern
mailen
teilen
Metalcore: Das hat es mit dem Genre auf sich – Geschichte und wichtige Vertreter

Metalcore ist wie der Name schon andeutet eine Verbindung von Hardcore und Metal – vornehmlich jenem der eher extremeren Gangart. Auch wenn der Begriff des Metalcore erst in den 2000er-Jahren im Mainstream so richtig bekannt wurde: Geprägt wurde das Genre (besser gesagt: die Fusion aus mehreren Genres) bereits in den 1980er-Jahren, als die ersten Bands aus dem Hardcore-Umfeld damit begannen, musikalisch keinen Hehl aus ihrer Liebe zu Metal zu machen. Nachhören kann man das bei New Yorker Hardcore-Bands wie Cro Mags oder Agnostic Front, aber auch bei britischen Hardcore-Punks wie The Exploited oder Discharge. Auch Suicidal Tendencies können als Wegbereiter…
Weiterlesen
Zur Startseite