Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Serj Tankian: Weitere neue Soundtrack-Kompositionen finalisiert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Serj Tankian vertieft sich mehr und mehr in seine Soundtrack- und Score-Komponistenkarriere: Seine neueste Arbeit INTENT TO DESTROY – ORIGINAL MOTION PICTURE SOUNDTRACK ist seit dem 17. November auf iTunes und ab dem 24. November auf weiteren Plattformen erhältlich.

Der Dokumentarfilm ‚Intent To Destroy‘ von Regisseur Joe Berlinger beschäftigt sich mit dem Völkermord an den Armeniern, der während des Ersten Weltkriegs vom Osmanischen Reich ausging und bis heute von der türkischen Regierung nicht als offizielle historische Tatsache anerkannt wird.

„Einmalige Erfahrung“

Zu dem am 10. November 2017 in den Kinos angelaufenen Streifen sagt Tankian, es sei „zweifellos einer der beeindruckendsten Filme, die ich je gesehen habe geschweige denn mitmachen durfte. Es war für mich eine einmalige Erfahrung, sowohl teilzunehmen als auch die Musik zu komponieren.

Um die historischen Fakten des Genozids an den Armeniern mit der schändlichen Nichtanerkennung der Wahrheit seitens der Türkei zu verbinden, bediente ich mich eines Hybrids aus klassischem, folkloristischem und modernem, elektronischem Instrumentarium.“

Zuletzt komponierte Tankian den Score für den russischen Fantasy-Historienfilm ‚Furious: The Legend Of Kolovrat‘, der im 13. Jahrhundert spielt und von dem russischen Bogatyr Evpaty Kolovrat handelt, der mit seiner 17 Mann starken Horde gegen Tausende mongolischer Kriegerhorden um Batu Khan kämpfte.

Passend dazu komponierte Tankian dramatische Sounds mit einem riesigen orchestralen Ensemble, bombastischen Percussions, erhebenden Chören, traditionellen Folk-Instrumenten und attackierenden Metal-Gitarren, um die Action des Films musikalisch einzufangen.

Seht hier ‚A Fine Moment To Die‘ aus dem ‚Furious‘-Soundtrack:

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Marvel's Guardians Of The Galaxy: Videospiel trifft auf die 80er

Wer erinnert sich nicht an die Anfangsszene von ‘Guardians Of The Galaxy’, in der Chris Pratt tänzelnd zu den 80er-Jahre-Klängen aus seinem Walkman durch die Kulisse hüpft? Schließlich ist die Musik des Vokuhila-Jahrzehnts zu einem regelrechten Trademark der Superheldenreihe avanciert. Deshalb darf die akustische Untermalung natürlich ebenfalls nicht in der gleichamigen Videospieladaption ‘Marvel's Guardians Of The Galaxy’ fehlen. Superhelden und Kultmusik Nachdem die vergangenen Marvel-Spieleumsetzung eher verhalten aufgenommen wurden, könnte ‘Marvel's Guardians Of The Galaxy’ dagegen ein echter Hit werden. Das Singleplayer-Abenteuer schafft es auch ganz ohne die Hilfe der charismatischen Filmhelden eine packende und actionlastige Geschichte zu erzählen, die…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €