Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Sharon Osbourne hat das Coronavirus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sharon Osbourne hat soeben bekannt gegeben, dass sie positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Dies kommunizierte sie selbst mittels einer kurzen Mitteilung auf Twitter (siehe unten). Diese Wortmeldung nutzte sie darüber hinaus sogleich dafür, die Fans ihres Ehemannes Ozzy Osbourne zu beruhigen. So sei Ozzys Test negativ zurückgekommen.

Abstand von Ozzy

„Ich wollte euch nur mitteilen, dass ich positiv auf COVID-19 getestet wurde. Nach einer kurzen Aufnahmen ins Krankenhaus komme ich fernab von Ozzy (der negativ getestet wurde) wieder zu Kräften. Meine Show ‚The Talk‘ liegt währenddessen wie geplant auf Eis. Bleibt alle sicher und gesund da draußen!“, schrieb Sharon Osbourne in den sozialen Medien. Dies ist allerdings nicht das erste Mal, dass sich die Ozzy-Managerin in häusliche Isolation begibt. So musste sie vor knapp einem Monat in Quarantäne, nachdem sie Kontakt mit jemanden hatte, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Ozzy Osbourne selbst hatte vor kurzem in einem Interview mit dem GQ Magazin über seine Aussichten im Falle einer Erkrankung an Corona gesprochen. Dabei hat der ex-Black Sabbath-Sänger offenbart, dass er an einer Atemwegserkrankung leidet. Sollte sich der 72-Jährige folglich COVID-19 einfangen, hat er ein höheres Risiko eine schwere Lungenentzündung oder ähnliches zu entwickeln. „Ich habe ein Emphysem“, verrät der Gatte von Sharon Osbourne. „Wenn ich also den Virus bekomme, bin ich im Arsch.“  Die beiden Enkeltöchter von Sharon und Ozzy hatten beide bereits das Coronavirus, doch die zeigten laut dem „Prinzen der Dunkelheit“ so gut wie keine Symptome: „Du würdest nicht meinen, dass etwas nicht stimmt mit ihnen. Es prallte direkt an ihnen ab.“

🛒  ORDINARY MAN VON OZZY OSBOURNE JETZT BEI AMAZON BESTELLEN!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
#BackToL!ve: Schon ein Jahr ohne Live-Musik – ROLLING STONE startet Initiative

Seit einem Jahr ist die Welt in Konzertpause. Und ein Ende ist nicht abzusehen. Die notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie haben Musikevents weitestgehend zum Erliegen gebracht. Davon sind nicht nur Musikerinnen, Veranstalter und Clubs betroffen, sondern vor allem auch Stagehands, Tontechniker*innen, Tour-Crews. Unter dem Motto #BackToL!ve will Rolling Stone der Musikszene in den kommenden Wochen eine Stimme geben. Mit seiner März-Ausgabe startet Rolling Stone eine Initiative, um auf den Existenzkampf der Branche aufmerksam zu machen und Perspektiven aufzuzeigen. Denn die von Corona in die Zwangspause geschickten Bühnen und Clubs und die in ihren, euphemistisch Homeoffices genannten Wohnungen sitzenden Musikerinnen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €