Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Slash reagiert auf Aussagen von Gene Simmons, dass Rock tot sei

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Als Gene Simmons vor einiger Zeit mal wieder seine Weisheiten mit der Welte teilte, indem er attestierte, dass Rock N‘ Roll endgültig gestorben sei, reagierten einige seiner Musikerkollegen sehr verärgert über seine Aussagen. Slash, ehemaliger Guns N‘ Roses-Gitarrist, kann seinen Standpunkt zumindest teilweise verstehen.

„I think probably where Gene’s coming from is that the music business itself is not catering to rock and roll at all. And if you’re aspiring to be a guitarist or a drummer or a singer in a rock band and, sort of, make your way up the ladder, the obstacles are much bigger than they were when I first started. There’s a lot less opportunities in the record business, to get a record deal and get your record out there. There’s not a lot of radio play for it.“

„But, that said, the rock and roll audience is rabid, huge and just as alive and kicking as it ever was. So, I get what he is saying, but I also think that it’s really great to, kind of, just sort of, separate the men from the boys, where if you’re really passionate about the kind of music that you wanna do and you’re not looking at it from a dollars-and-cents point of view, but you just wanna create new music and somehow go out there and play live and get it out there, that passion for it has to be honed in and it has to be real. It can’t be about buying cars and getting laid and all the other perks that go along with making a lot of money. It’s gotta be about the music, and I think that’s pretty healthy.“

Das ganze Interview mit Slash könnt ihr hier sehen:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Cinderella: Gitarrist Jeff LaBar ist gestorben

Die erste Nachricht kam am gestrigen Mittwoch von Sebastian LaBar, Sohn des verstorbenen Cinderella-Gitarristen Jeff LaBar über Facebook. "Ich erhielt gerade die Nachricht... Jeff LaBar, mein Vater, mein Held, mein Idol, ist heute gestorben. Mir fehlen momentan die Worte. I love you pop!" Auch Jeffs Vater äußerte sich zu dem tragischen Vorfall. "Uns wurde mitgeteilt, dass unser Sohn in Nashville gestorben ist." Laut einem Bericht von TMZ konnten Jeffs Familie und Freunde ihn in den letzten Tagen nicht erreichen. Seine erste Ehefrau Gaile LaBar-Bernhardt machte sich schließlich auf die Suche und fand ihn tot in seinem Apartment vor. Jeff LaBar…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €