Toggle menu

Metal Hammer

Search

Slash und Steven Adler erwirken eine einstweilige Verfügung gegen dieselbe Frau

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Lisa Jill Martin Cahn und Steven Adler lernten sich in den Neunzigern in einer Entzugsklinik kennen und hatten eine kurze Affäre. Was so romantisch begann, wurde sogar noch besser. Offenbar wollte Cahn das Ende des Techtelmechtels nicht hinnehmen und entwickelte sich zum Stalker.

So heuerte sie 2008 mindestens drei Privatdetektive an, um Adler beschatten zu lassen, erzählte der ehemalige Guns’N’Roses-Schlagzeuger der Polizei. Doch nicht nur Adler hatte unter der Dame zu leiden, auch Ex-Kollege Slash wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Offenbar kontaktierte Cahn mehrmals Slash und seine Familie – per Telefon und Briefe – in dem Versuch, Adler zu erreichen. Genervt zeigte der Gitarrist die Stalkerin ebenfalls an. Beide Musiker konnten gegen Cahn nun eine einstweilige Verfügung erwirken, nach der sich ihnen, ihren Familien oder Arbeitsplätzen mindestens 500 Yards (ca. 450 Meter) fernhalten muss.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest-Gitarrist sieht Rock And Roll Hall of Fame als unglaubwürdig an

Das Voting für die Rock And Roll Hall of Fame-Neuzugänge für 2020 ist beendet. Am Mittwoch, den 15. Januar wurden offiziell die Gewinner verkündet. Demnach haben The Doobie Brothers, Depeche Mode, Nine Inch Nails, The Notorious B.I.G., T. Rex und Whitney Houston die Ehre am 2. Mai bei der feierliche Einführungszeremonie im Public Auditorium in Cleveland, Ohio in die Rock Hall-Klasse 2020 aufgenommen zu werden. Judas Priest, Motörhead, Soundgarden, Hin Lizzy, Pat Benatar, Kraftwerk, Mc5, Rufus Featuring Chaka Khan und Todd Rundgren, die in diesem Jahr ebenfalls nominiert waren, erhielten leider nicht genügend Stimmen. Für Judas Priest-Gitarrist Richie Faulkner ist das Ergebnis nicht begreifbar.…
Weiterlesen
Zur Startseite