Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

19 Uhr: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Slash und Steven Adler erwirken eine einstweilige Verfügung gegen dieselbe Frau

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Lisa Jill Martin Cahn und Steven Adler lernten sich in den Neunzigern in einer Entzugsklinik kennen und hatten eine kurze Affäre. Was so romantisch begann, wurde sogar noch besser. Offenbar wollte Cahn das Ende des Techtelmechtels nicht hinnehmen und entwickelte sich zum Stalker.

So heuerte sie 2008 mindestens drei Privatdetektive an, um Adler beschatten zu lassen, erzählte der ehemalige Guns’N’Roses-Schlagzeuger der Polizei. Doch nicht nur Adler hatte unter der Dame zu leiden, auch Ex-Kollege Slash wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Offenbar kontaktierte Cahn mehrmals Slash und seine Familie – per Telefon und Briefe – in dem Versuch, Adler zu erreichen. Genervt zeigte der Gitarrist die Stalkerin ebenfalls an. Beide Musiker konnten gegen Cahn nun eine einstweilige Verfügung erwirken, nach der sich ihnen, ihren Familien oder Arbeitsplätzen mindestens 500 Yards (ca. 450 Meter) fernhalten muss.

teilen
twittern
mailen
teilen
Floor Jansen hat Corona-Fälle in der Familie

Nightwish-Frontfrau Floor Jansen hat sich von ihrem Zuhause in Schweden zu Wort gemeldet, wo sie zusammen mit Ehemann und Sabaton-Schlagzeuger Hannes Van Dahl sowie der drei Jahre alten Tochter Freja wohnt (Video siehe unten). Dabei verriet sie, dass es bei ihrer Familie in den Niederlanden ein paar Corona-Fälle gegeben hat. Demzufolge sei COVID-19 eine "schreckliche Krankheit". "Eine kleine Video-Nachricht aus meinem Ort in Schweden", beginnt Floor Jansen ihre Nachricht. "Ich denke, jeder ist ziemlich unter Quarantäne gestellt, mehr oder weniger [sie meint sicher: jeder bleibt daheim und hält Abstand - Anm.d.R.]. Die Coronavirus-Situation betrifft die meisten von uns im täglichen…
Weiterlesen
Zur Startseite